t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeWirtschaft & FinanzenRatgeberBeruf & KarriereGehalt

Gehalt eines Müllwerkers: So viel verdient ein Müllmann


Gehälter und Perspektiven
So viel verdienen Müllmänner wirklich

t-online, Raphael Diebold

Aktualisiert am 26.05.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0301901080Vergrößern des BildesMüllwerker sorgen für Sauberkeit im öffentlichen Raum. (Quelle: IMAGO/Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Beim Gehalt von Müllwerkern gibt es, abhängig von Region und Berufserfahrung, große Unterschiede. Zusätzlich zu einer soliden Grundvergütung bieten Arbeitgeber oft auch Benefits wie betriebliche Altersvorsorge oder Weiterbildungen an.

Müllwerker, umgangssprachlich meist Müllmänner genannt, sorgen in Deutschland für Sauberkeit und Ordnung in den Städten. Ihre Arbeit ist physisch anstrengend und bedarf hoher Verantwortung. Doch wie viel verdient man in diesem Beruf? Wird die Anstrengung gerecht entlohnt?

Grundvergütung im Überblick

Das Gehalt eines Müllwerkers hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. In erster Linie richtet es sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Einsteiger in der Müllabfuhr bekommen ein Monatsgehalt von etwa 2.000 bis 2.500 Euro netto. Mit Berufserfahrung und je nach Zuständigkeitsbereich steigt das Gehalt mitunter auf bis zu 3.000 Euro netto oder mehr im Monat im öffentlichen Dienst.

In der privaten Abfallwirtschaft liegt der Verdienst meist darunter, bei ca. 1.500 bis 2.000 Euro netto monatlich.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Die jährliche Gehaltsentwicklung

Das Jahresgehalt liegt dementsprechend zwischen 24.000 und 36.000 Euro netto, abhängig von Erfahrung und Verantwortungsbereich. Zudem erhöhen teilweise Zulagen und Sonderzahlungen, etwa für Nacht- oder Feiertagsarbeit, das Jahresgehalt zusätzlich.

Regionale Unterschiede

Die Region, in der man tätig ist, beeinflusst ebenfalls das Gehalt. In Ballungszentren oder Großstädten kann die Entlohnung besser ausfallen als in ländlichen Gebieten, da hier der Bedarf und die Lebenskosten oft höher sind.

Zusatzleistungen und Benefits

Viele Arbeitgeber bieten Benefits wie eine betriebliche Altersvorsorge, Weiterbildungsmaßnahmen oder Gesundheitsförderung. Diese Zusatzleistungen sind nicht direkt im Nettogehalt enthalten, erhöhen jedoch den Gesamtwert des Arbeitsvertrags.

Berufsperspektiven

Während das Einstiegsgehalt im Vergleich zu anderen Berufen möglicherweise moderat erscheint, hält der Beruf des Müllwerkers eine sichere Anstellung und gute Aufstiegsmöglichkeiten bereit. Durch Fortbildungen und Spezialisierungen ist es beispielsweise möglich, sich zum Abfallwirtschaftsmeister weiterzuentwickeln und das Gehalt deutlich zu steigern.

Ein Tipp zum Schluss: Während das Gehalt einen entscheidenden Faktor bei der Berufswahl darstellt, denken Sie besser auch an die Möglichkeiten zur Weiterbildung. Durch gezielte Qualifizierungen öffnen sich in der Abfallwirtschaft neue Türen und erhöhen somit nicht nur die Verdienstaussichten, sondern auch die berufliche Zufriedenheit.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website