Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Arbeitslosengeld I und II: Das sind die Unterschiede

Einfach erklärt  

Das sind die Unterschiede zwischen Arbeitslosengeld I und II

Von Caroline Benzel

01.01.2021, 12:41 Uhr
Arbeitslosengeld I und II: Das sind die Unterschiede. Agentur für Arbeit (Archivbild): Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II haben nur wenig miteinander zu tun. (Quelle: dpa/Patrick Seeger)

Agentur für Arbeit (Archivbild): Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II haben nur wenig miteinander zu tun. (Quelle: Patrick Seeger/dpa)

Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II beantragen? Diese Frage stellt sich, sobald die Einnahmen wegfallen – sei es nach dem Verlust des Arbeitsplatzes oder dem Mangel an Aufträgen. Wir erklären den Unterschied.

Obwohl sie ähnlich heißen, sind Arbeitslosengeld I (ALG I) und Arbeitslosengeld II (ALG II) zwei gänzlich unterschiedliche Leistungen. Beim Arbeitslosengeld I handelt es sich um eine Versicherungsleistung, für die Arbeitnehmer selbst eingezahlt haben.

Das Arbeitslosengeld II ist dagegen eine staatliche Leistung für bedürftige Arbeitssuchende und wird deshalb auch Grundsicherung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte genannt. Umgangssprachlich nennt man es Hartz IV.

Beim ALG II ist die Bedürftigkeit die Grundvoraussetzung und nicht, dass Sie eine bestimmte Zeit lang in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt haben.

Muss ich Arbeitslosengeld I oder II beantragen?

Ob Sie Arbeitslosengeld I oder II beantragen, hängt von Ihren individuellen Umständen ab. Wenn Sie die Anwartschaftszeit für ALG I erfüllen, steht Ihnen Arbeitslosengeld I zu und Sie bekommen es entsprechend ausbezahlt. Das ist der Fall, wenn Sie in den letzten 30 Monaten vor der Arbeitslosigkeit mindestens zwölf Monate versicherungspflichtig beschäftigt waren.

Falls Sie nach dem 31.12.2019 keiner versicherungspflichtigen Tätigkeit nachgegangen sind, müssen Sie innerhalb der vergangenen zwei Jahre mindestens zwölf Monate gearbeitet haben. Die versicherungspflichtigen Tätigkeiten müssen dabei nicht am Stück erfolgt sein – gezählt werden alle Monate, mit und ohne Unterbrechung.

Wichtig: Melden Sie sich sofort arbeitssuchend, sobald die Kündigung vorliegt oder das Arbeitsverhältnis aus einem anderen Grund beendet wurde. Die Arbeitsagentur prüft dann auch, ob Anspruch auf Leistungen besteht.

ALG II (Hartz IV) kommt dann in Betracht, wenn Sie keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I haben, aber grundsätzlich mindestens drei Stunden am Tag arbeiten könnten. Wenn Sie keine oder nur sehr geringe Einnahmen haben, können Sie ALG II beantragen. Lesen Sie hier, wie das genau geht.

Wichtig: Eigenes Vermögen muss erst aufgebraucht sein, bevor Sie ALG II beziehen können. Es ist nicht möglich, eine Eigentumswohnung oder wertvolle Aktiendepots zu behalten und gleichzeitig ALG II zu beziehen.

Was sind die Unterschiede zwischen ALG I und ALG II?


Arbeitslosengeld IArbeitslosengeld II
Art der LeistungVersicherungsleistungstaatliche Leistung für Bedürftige
Voraussetzungmindestens 12 Monate in die Arbeitslosenversicherung eingezahltBedürftigkeit
Einnahmen werden angerechnetjaja
Vermögen wird angerechnetneinja
Höhe60 Prozent des letzten Nettogehalts / 67 Prozent mit KindernRegelsatz je nach Bedarfsgemeinschaft zwischen 283 bis 446 Euro pro Person, hinzu kommen Leistungen für Wohnung und Heizkosten
Dauermaximal 24 Monatesolange Hilfsbedürftigkeit und Arbeitslosigkeit anhalten, alle 12 Monate muss der Antrag erneuert werden
Wo beantragen?ArbeitsagenturJobcenter

Kann es ALG I und II gleichzeitig geben?

Unter Umständen ist es möglich, Arbeitslosengeld I und II gleichzeitig zu beziehen. Nämlich dann, wenn die Höhe des Arbeitslosengeldes nicht ausreicht, um das Existenzminimum zu sichern. Das Existenzminimum liegt im Jahr 2021 bei 9.984 Euro pro Jahr.

Wichtig: Um mit Arbeitslosengeld II aufstocken zu können, müssen Sie selbst beim Jobcenter einen Antrag stellen. Die Arbeitsagentur wird Sie nicht aktiv darauf hinweisen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal