Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Funsport >

Slacklining - Seiltanz als Trendsport

Gleichgewicht und Konzentration  

Slacklining: Seiltanz als Trendsport

13.02.2012, 11:46 Uhr | ak (CF)

Slacklining - Seiltanz als Trendsport. Balance ist das A und O beim Slacklining (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Balance ist das A und O beim Slacklining (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Slacklining ist ein Sport, der einst aus Langeweile entstand. In den 80er Jahren entwickelte sich in Amerika diese Art des Balancierens, mit dem man die abendliche Langeweile verscheuen wollte. Nun ist diese Art der Beschäftigung, das Balancieren auf einem breiten Seil, nach Deutschland gekommen und erfreut sich mehr und mehr zunehmender Beliebtheit.

Slacklining für Jung und Alt

Ein Seil und zwei Bäume, vergleichsweise zwei Verbindungspunkte, mehr brauchen Sie für diesen Sport nicht. Doch, was so einfach aussieht, ist in Wirklichkeit gar nicht so leicht. Das Prinzip ist „einfaches“ balancieren auf einem etwas breiteren Gurt.

Für Anfänger gibt es dieses Seil in einer Breite von circa 50 cm, für Fortgeschrittene sind es schon 15 cm weniger. Zu Beginn sollten Sie den Gurt nicht zu weit über den Boden spannen, denn wer das erste Mal aufsteigt, der wird schnell merken, wie wackelig die Konstellation in Wirklichkeit ist.

Der Gurt ist elastisch, damit Geübten auch kunstvolle Figuren, Sprünge und vieles mehr gelingen. Nach den ersten Landungen im weichen Gras packt einen schnell der Ehrgeiz. Immer wieder wird an der eigenen Körperhaltung gefeilscht, bis der Gurt gebändigt wurde.

Slacklining ist ein anspruchsvoller Sport mit Spaßfaktor

Wer schon einige Kunststücke beherrscht, der weiß, wie anstrengend das Balancieren sein kann. Doch auch ohne Saltos und waghalsigen Sprüngen werden eine Vielzahl an Muskeln im Körper beansprucht.

Die Koordination und Haltung verbesseren sich zunehmend, weshalb auch einige Berufssportler auf diesen Gurt als Trainingsmethode zurückgreifen. Im Online-Shop oder im Sportgeschäft ist das Komplettpaket erhältlich, allerdings sollte das neue Hobby erst nach Erlaubnis eines Verantwortlichen im nächsten Park ausgelebt werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal