t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitFitness

Taiwado - Mischung aus Kampfsport und Aerobic


Taiwado: Mischung aus Kampfsport und Aerobic

rr (CF)

Aktualisiert am 13.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Taiwado: Aerobic mit Elementen aus dem asiatischen Kampfsport
Taiwado: Aerobic mit Elementen aus dem asiatischen Kampfsport (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Taiwado ist aktuell der angesagte Renner in Fitness-Studios und Kampfsport-Schulen. Durch seine Mischung aus Aerobic, Tanz und Kampfsport ist das neue Fitness Programm ein Allround Talent. Es fördert die Kondition, Koordination und den Muskelaufbau und entspannt dabei mit meditativen Elementen den Geist und die Seele.

So funktioniert Taiwado

Entwickelt wurde das Trainingsprogramm vom Kampfsportexperten Rudi Kaufmann, der bereits auf eine über 40 jährige Karriere als Profisportler zurückblickt. Die Übungen bestehen aus verschiedenen Elementen aus dem asiatischen Kampfsport, wie Kung Fu oder Taekwondo, Aerobic Steps, Kickbox-Übungen und Tanzelementen. Das Programm wird unter der Anleitung eines Trainers, dem sogenannten Instructor, durchgeführt. (Aerobic-Übungen: So vermeiden Sie typische Fehler)

Er gibt die Übungen vor und motiviert die Teilnehmer. Dazu läuft spezielle Musik, die beim Training den Rhythmus und die Geschwindigkeit vorgibt und auch für die richtige Stimmung sorgt. Trainiert wird in der Gruppe, wobei es auch zu Partnerübungen kommen kann. Das ganzheitliche Trainings Programm eignet sich besonders für die Altersgruppe 18 bis 40 Jahre, kann aber auch von älteren Menschen genutzt werden. (Aerobic: Ein Einstieg ist auch im Alter möglich)

Taiwado ist kein Kampfsport

Auch wenn das Fitness-Programm mit Übungen aus verschiedenen Kampfsportarten arbeitet, werden keine Kampftechniken vermittelt. Das Training ist nicht als Selbstverteidigung oder gar als Wettkampftraining gedacht. Vielmehr fördert die Kombination mit Aerobic den ganzheitlichen Muskelaufbau sowie die Bewegungsabläufe und Koordination. Außerdem ist es auch ein sehr gutes Ausdauertraining. Trotzdem bildet sich, ähnlich wie bei Kampfsportlern, eine immer breiter werdende internationale Taiwado-Community, die sich auf vielen gemeinsamen Veranstaltungen austauscht. Auch in Deutschland gibt es inzwischen einen eigenen Verband, der auch die Ausbildung der neuen Trainer übernimmt. (Wie sieht die Aerobic-Trainer-Ausbildung aus?)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website