Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness > Pilates >

Beckenboden trainieren mit Pilates-Übungen

Gesundheit  

Beckenboden trainieren mit Pilates-Übungen

19.07.2012, 11:44 Uhr | nk (CF)

Viele Menschen müssen ihren Beckenboden erst einmal richtig wahrnehmen, bevor entsprechende Übungen helfen können. Pilates bietet sowohl Hilfe für eine Lokalisation als auch für das passende Training. Die Auswahl verschiedener Übungseinheiten ist ziemlich groß.

Was genau ist der Beckenboden?

Hierbei handelt es sich um eine Muskelgruppe, welche vorwiegend für die Stützung von inneren Organen zuständig ist. Ein Bewusstsein für den das Vorhandensein des Beckenbodens können Sie relativ einfach entwickeln. Dabei reicht es, wenn der Drang zur Toilette zu müssen unterdrückt wird. Hierbei werden genau jene Muskeln angespannt, die eine Unterdrückung des Harndrangs überhaupt erst ermöglichen - die des Beckenbodes. Durch das wiederholte Anspannen können Sie die Muskelgruppen fördern. Wichtiger ist zunächst, dass Sie Ihren Beckenboden vernünftig geortet haben. Erst anschließend ist der Einsatz von verschiedenen Pilates-Übungen sinnvoll. (Guten Pilates-Lehrer finden: Worauf es ankommt)

Pilates-Übungen für Ihren Beckenboden

Pilates bietet eine ganze Reihe von Übungen für den Beckenboden an, wobei die meisten Einheiten im Liegen durchgeführt werden. Legen Sie sich auf den Rücken und winkeln Sie die Beine an. Anschließend wird der Beckenbereich angehoben und die Position wenige Sekunden gehalten. Im letzten Schritt kehren Sie wieder in die Liegeposition zurück. Im besten Fall schaffen Sie es, eine Seite der Hüfte zuerst abzusetzen. Beim Anheben ist es wichtig darauf zu achten, dass Sie ausatmen. Eine weitere Übung wird ebenfalls im Liegen ausgeführt. Hierzu werden die Beine angehoben, wobei sich die Waden parallel zum Boden befinden. Das Knie ist in 90° angewinkelt. Anschließend wird ein Fuß langsam in Richtung Fußboden bewegt, wobei keine Berührung stattfindet. Atmen Sie bei diesem Vorgang aus. Ist die Ausgangsposition wieder hergestellt, ist das andere Bein an der Reihe. Wiederholen Sie diese Vorgänge bis zu zehn Mal, bevor eine Pause eingelegt wird. (Verschiedene Pilates-Übungen für Ihre Arme)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal