Sie sind hier: Home > Gesundheit > Fitness >

X-Beinstellung vermeiden: Spezielle Übungen beugen Kreuzbandriss vor

X-Beinstellung vermeiden  

Spezielle Übungen beugen Kreuzbandriss vor

29.08.2018, 04:53 Uhr | dpa

X-Beinstellung vermeiden: Spezielle Übungen beugen Kreuzbandriss vor. Für Knieverletzungen sind vor allem Fußballer, Handballer oder auch Skifahrer anfällig.

Für Knieverletzungen sind vor allem Fußballer, Handballer oder auch Skifahrer anfällig. Sie sollten mit Präventions-Übungen vorbeugen. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Eine Kreuzbandverletzung zieht häufig eine OP mit Reha und monatelanger Trainingspause nach sich. Sportler können ihr Risiko für eine Verletzung aber selbst deutlich reduzieren, erklären die Experten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU).

Die Verletzungen des vorderen Kreuzbands entstehen demnach meist, wenn man etwa im Fußball oder Handball springt, sich abrupt dreht oder stoppt und dabei die Knie nach innen dreht, während der Körperschwerpunkt hinter den Knien liegt. Verliert der Sportler in dieser X-Beinstellung die Kontrolle, sei eine vordere Kreuzbandverletzung vorprogrammiert. Vorbeugen lässt sich mit speziellen Lauf-, Balance-, Sprung- und Kraftübungen zur Stabilisation der umliegenden Muskeln.

Die Experten empfehlen, solche Übungen zwei bis drei Mal pro Woche ins Aufwärmprogramm einzubauen. Entsprechende Trainingspläne finden Interessierte auf den Internetseiten der Deutschen Kniegesellschaft - einer Sektion der DGOU - oder beim Weltfußballverband . Da Frauen sehr viel öfter von Verletzungen des vorderen Kreuzbands betroffen sind, profitieren sie den Orthopäden zufolge noch mehr von den Übungen als Männer.

Ob jemand zur X-Beinstellung neigt, lässt sich leicht testen: Man springt von einem Kasten, landet und springt dann noch einmal in die Höhe. Neigen sich die Knie bei der folgenden Landung nach innen, liegt eine X-Beinstellung vor - und ein entsprechend höheres Risiko für eine Verletzung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Du gibst den Ton an - der neue ROCKSTER GO ist da
zum Lautsprecher Teufel Shop
Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause sichern
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019