Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben >

E-Zigarette ist nicht sauber

E-Zigaretten  

Die E-Zigarette ist nicht sauber

25.05.2012, 15:02 Uhr | akl

E-Zigarette ist nicht sauber. Gericht entscheidet: E-Zigarette nicht sauber. (Quelle: dpa)

Gericht entscheidet: E-Zigarette nicht sauber. (Quelle: dpa)

Das Landesgericht Lüneburg hat entschieden, dass die E-Zigarette nicht "sauber" ist. Der Hintergrund: Eine Firma aus Seevetal hatte für die Elektro-Zigarette mit dem Slogan "Sie ist sauber" geworben. Ein Wettbewerbsverband aus Berlin hatte geklagt, das Gericht den Werbespruch nun untersagt.

Gericht schlägt Kompromiss vor

Nach Angaben von ndr.de schlug das Gericht den Streitparteien einen Kompromiss vor: Zwar dürfen die Seevetaler nicht mehr mit "Sie ist sauber" werben, dafür aber mit dem Slogan "Sie ist sauberer". Die Firma habe eingewilligt. Halte sie sich nicht an die Abmachung, drohe ihr ein Ordnungsgeld in Höhe von bis zu 250.000 Euro - oder gar Ordnungshaft für die Geschäftsführung, berichtet ndr.de.

Werbung hat ihre Grenzen

Dem Kläger prangerte an, dass die Werbung suggeriere, der Raucher nehme keine Schadstoffe zu sich. Dass das nicht stimmt, entschieden nun auch die Richter. Die neue Werbebotschaft soll dem Raucher mitteilen, dass er zwar deutlich weniger Schadstoffe aufnimmt, die E-Zigarette aber dennoch nicht frei von ihnen ist.

So funktioniert die E-Zigarette

Man raucht sie nicht, man dampft sie. In dem Minigerät aus Akku und elektrischem Vernebler wird eine Flüssigmischung verdampft und inhaliert. Dabei wird kein Tabak verbrannt und kein Teer aufgenommen. Was genau in den sogenannten Liquids steckt, welche Schäden und Nebenwirkungen drohen, ist allerdings noch weitgehend unerforscht.

Krebsforscher stehen der E-Zigarette kritisch gegenüber und sehen in ihr aufgrund der unbekannten Nebenwirkungen keine unbedenkliche Alternative zu herkömmlichen Zigaretten.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben

shopping-portal