• Home
  • Gesundheit
  • Gesund leben
  • Nespresso-Kapseln: Maschinen sind echte Keimschleudern


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextHandball-WM: Das sind die DHB-GegnerSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextKilometerlange Schlange an FlughafenSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextFu├čg├Ąnger von Auto ├╝berrollt ÔÇô totSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Kapsel-Kaffeemaschinen sind Keimschleudern

Von t-online
Aktualisiert am 08.01.2017Lesedauer: 2 Min.
Saubere Sache? Nicht wirklich, wie Forscher ermittelt haben.
Saubere Sache? Nicht wirklich, wie Forscher ermittelt haben. (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kapsel-Kaffeemaschinen sind einfach zu bedienen, praktisch, machen leckeren Kaffee aber haben eine miserable Umweltbilanz. Forscher der Universidad de Valencia belegen in einer Untersuchung, dass Kapsel-Maschinen auch echte Keimschleudern sind.

Obwohl Koffein eine antibakterielle und mitunter keimt├Âtende Wirkung hat, haben die Forscher nachgewiesen, dass sich in den Auffangbeh├Ąltern f├╝r verbrauchte Kapsel und Tropfschalen zahlreiche Keime und Bakterien tummeln. Beinahe 70 verschiedene Keime haben sie nachgewiesen.

Neun Nespresso-Maschinen getestet

In der Untersuchung mit dem etwas sperrigen Namen "Das Kaffeemaschinen-Bakteriom: Biodiversit├Ąt und Kolonialisierung des Kaffee-Auffangbeh├Ąlters" haben die Wissenschaftler zehn verschiedene Maschinen des Nespresso-Kapselsystems getestet. Diese standen mindestens ein Jahr lang in Privathaushalten oder B├╝ros und haben mindestens 20 Kaffees pro Tag aufgebr├╝ht. Dabei wurden sie von drei bis 20 Nutzern verwendet.

Der Auffangbeh├Ąlter, in den die verbrauchten Kaffeekapseln fallen bildet durch ebenfalls dort landendes Tropfwasser ein feuchtes Milieu, in dem sich bis zu 67 verschiedene Bakterienarten schnell einnisten. Auch die Tropfschale unter dem Kaffeeauslauf bietet Keimen einen N├Ąhrboden, wenn sie nicht regelm├Ą├čig gereinigt wird.

Gegenprobe mit einer neuen Maschine

In einem weiteren Schritt machten die Forscher unter der Leitung von Cristina Vilanova dann eine Gegenprobe mit einer komplett neuen Kapselmaschine. Mit dieser wurden t├Ąglich f├╝nf Kaffeekapseln verarbeitet.

Nach zwei Monaten hatte sich auch in deren Auffangbeh├Ąlter ein vergleichbares Keimmilieu gebildet, wie in den neun Maschinen der ersten Versuchsreihe.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Enterokokken und Pseudomonas

In allen Maschinen fanden die Forscher Keime aus der Gruppe der Enterokokken und der Pseudomonas. Beide k├Ânnen Menschen krank machen, tun das in der Regel aber nur in geringem Ma├če.

Enterokokken verursachen beispielsweise Harnwegsinfektionen, die chronisch werden k├Ânnen. Pseudomonas sch├Ądigen eher Pflanzen, k├Ânnen aber Menschen mit sowieso schon schwachem Immunsystem weiter schw├Ąchen und gef├Ąhrden. Vor allem Patienten mit Lungenentz├╝ndungen sind gef├Ąhrdet.

Koffein-s├╝chtiges Bakterium

Viele Pseudomonas-Keime sind resistent gegen Antibiotika. Zudem sind sie in der Lage, Koffein abzubauen, also als Nahrungsquelle zu nutzen. Deshalb wurden sogar besonders "koffeins├╝chtige" Pseudomonas-Keime gez├╝chtet, die Koffein im Schmutzwasser in Biokl├Ąranlagen abbauen sollen. Weitere gefundene Keime waren: Stenotrophomonas, Sphingobacterium, Acinetobacter und einige andere.

Anwendung der Ergebnisse

Die Wissenschaftler betrachten die gefundenen Keime weniger aus einem gesundheitlichen Aspekt, denn sie schreiben in der Studie: "Die hier beschriebenen erstmals entdeckten Bakteriengemeinschaften, sind potentiell n├╝tzlich f├╝r biotechnologisch relevante Prozesse, einschlie├člich Entkoffeinierung und biologische Sanierung." Als biologische Sanierung bezeichnet man die Entgiftung von verunreinigten ├ľkosystemen.

Und f├╝r die Nutzer von Kapsel-Kaffeemaschinen, die die Keimlast eind├Ąmmen wollen, gilt: Den Kapselauffangbeh├Ąlter und die Abtropfschale ├Âfters ausleeren und reinigen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So sch├Ądlich ist das Bohren in der Nase
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow
Beliebte Themen
AugenringeBauchnabelFl├╝ssigkeitsmangelH├ĄmatokritMedizinische Fu├čpflegeWei├če Flecken Fingern├ĄgelWie viel Blut hat ein Mensch?Wie viele Schritte am Tag?Wieviel K├Ârperfett ist normal?Z├ĄhneknirschenZu viel Vitamin C


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website