Sie sind hier: Home > Gesundheit > Gesund leben > Zecken >

So entfernen Sie Zecken: 5 Hilfsmittel und Techniken

Lästiges Insekt  

Zecke entfernen: 5 Hilfsmittel und Techniken

01.04.2016, 07:46 Uhr | hm (CF)

So entfernen Sie Zecken: 5 Hilfsmittel und Techniken. Beim Herausziehen der Zecke sollten Sie nicht nur den Körper gepackt haben. (Quelle: imago images/Niehoff)

Beim Herausziehen der Zecke sollten Sie nicht nur den Körper gepackt haben. (Quelle: Niehoff/imago images)

Entdecken Sie eines der lästigen Tiere an Ihrem Körper, sollten Sie zügig die Zecke entfernen. Das ist schon aus gesundheitlichen Gründen dringend zu empfehlen, denn Zecken können diverse Krankheiten übertragen. Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten Sie haben – und wann ein Arztbesuch ratsam ist.

1. Zecke entfernen: Zeckenzange

Zur Verwendung einer Zeckenzange greifen Sie die Zecke zwischen Körper und Kopf und drehen Sie das Werkzeug etwa zwei- bis dreimal in die gleiche Richtung. Mithilfe einer Zeckenzange gelingt es besonders gut, das Tier im Ganzen zu entfernen. Bleiben dagegen Teile in der Haut stecken, sollten Sie diese umgehend von einem Arzt untersuchen und entfernen lassen.

2. Zeckenpinzette

Dieses Hilfsmittel entspricht im Wesentlichen dem Prinzip der Zeckenzange. Anders als normale Pinzetten ist die Zeckenpinzette jedoch vorne sowohl spitz als auch gebogen – so lässt sich das Tier besonders sicher greifen. Umschließen Sie mit dem Hilfsmittel den Körper des Schädlings hautnah. Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie den Hinterleib nicht quetschen, wenn Sie die Zecke entfernen.

3. Zeckenkarte

Eine spezielle Karte gehört ebenfalls zu den gängigen Utensilien, mit der Betroffene eine Zecke entfernen können. Sie hat einen Schlitz, mit der Sie das Tier umschließen. Es sollte dabei möglichst nah am Schlitzende sitzen. Greifen Sie die Zecke außerdem nah an der Haut. Nun schieben Sie die Karte weiter in die gleiche Richtung, bis sich der Schädling löst. Die Bewegung sollte dabei einerseits kräftig, andererseits behutsam sein, damit Sie das Tier im Ganzen lösen.

4. Zecke entfernen: Zeckenhaken

Hierbei handelt es sich um ein kleines Gerät aus Plastik, mit dem Sie die Zecke entfernen können. Der Haken ist so konstruiert, dass Sie das Tier nicht versehentlich zerquetschen. Setzen Sie das Werkzeug nah an der Haut an und greifen Sie die Zecke. Nun können Sie sie mit einer gleichmäßigen Bewegung herausziehen bzw. -hebeln.

Sehr praktisch: Der Haken lässt sich gut am Schlüsselbund befestigen und ist auf diese Weise ein treuer Begleiter auf Ihren Streifzügen durch potenzielle Gefahrengebiete.

5. Zeckenschlinge

Bei der Zeckenschlinge ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Auf keinen Fall dürfen Sie das Tier damit ruckartig entfernen, da sich sonst der Körper leicht vom Kopf löst. Optisch erinnert die Schlinge an einen Kugelschreiber, der anstelle der Mine unten eine kleine Öse hat. Diese legen Sie möglichst nah an der Haut um den Zeckenkörper. Anschließend müssen Sie bei den meisten Modellen einen Knopf drücken. Dadurch zieht sich die Schlinge zusammen und entfernt so die Zecke aus der Haut.

6. Wann zum Arzt? Allgemeine Hinweise

Zwar sollten Sie jede Zecke entfernen, sobald Sie sie entdecken – üblicherweise haben Sie aber vorher ausreichend Zeit, um sich entsprechende Hilfsmittel zu organisieren. Es dauere mindestens zwei Stunden, durchschnittlich sogar länger, bis durch verschiedene Bakterien eine Gefahr entsteht, sagt der Allgemeinmediziner Dr. Rolf Kübler aus Stuttgart der "Apotheken Umschau". Nach dem Entfernen empfiehlt sich zusätzlich ein Arztbesuch. Wer die Zecke mindestens zwölf Stunden mit sich trägt, sollte in jedem Fall einen Arzt aufsuchen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal