HomeGesundheitGesund leben

Dicke Füße nach langen Flügen: Einbildung oder Gefahr?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextUkraine: Vergeltungsangriff auf Iraner?Symbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextBMW enthüllt neues Mega-SUVSymbolbild für einen TextCorona-Warn-App zeigt Maskenpflicht anSymbolbild für einen TextDänischen Royals werden Titel entzogenSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Dicke Füße nach längeren Flügen: Einbildung oder Gefahr?

Von dpa-tmn
Aktualisiert am 13.07.2017Lesedauer: 1 Min.
Manch einer legt vor dem Flug noch einmal die Beine hoch.
Manch einer legt vor dem Flug noch einmal die Beine hoch. (Quelle: Manuel-F-O/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach Stunden über den Wolken setzt das Flugzeug endlich zur Landung an – doch beim Versuch, die aus Bequemlichkeit ausgezogenen Schuhe wieder zuzuschnüren, stellt man fest: Das hat vorher irgendwie besser gepasst. Ist das Einbildung oder schwellen Füße und Waden im Flugzeug wirklich an?

Zwischendurch aufstehen und den Gang auf- und abgehen

Ja, möglich ist das. "Ab einer Flugzeit von vier Stunden kann es zu einer Beinschwellung kommen", erklärt Rupert Bauersachs von der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (Gefäßmedizin). Die Schwellung an sich ist erst einmal harmlos und bildet sich nach dem Flug normalerweise wieder zurück. Vorbeugen kann man schon mit leichten Kompressionsstrümpfen. Wer in einer höheren Klasse fliegt, kann natürlich auch die Füße hochlegen.

Kritischer, aber auch deutlich seltener ist eine Thrombose. Durch die dünne und trockene Luft im Flugzeug, den Bewegungsmangel und die abgeknickten Knie werde das Blut dicker und könne sich stauen, sagt Bauersachs. Frauen hätten grundsätzlich ein höheres Risiko als Männer, auch die Einnahme der Pille erhöhe die Gefahr. Damit kein Gerinnsel entsteht, sollten Fluggäste mit ihren Füßen wippen, die Wadenmuskeln anspannen. Schlaftabletten, zu viel Kaffee und Alkohol sollten sie vermeiden und immer mal wieder den Gang auf- und abgehen.

Wann Sie zum Arzt gehen sollten

Hält die Schwellung an und spürt man nach dem Flug zunehmende Schmerzen, die einem Muskelkater ähneln, sollte man einen Arzt aufsuchen. Personen, die schon einmal selbst eine Thrombose oder einen Fall in der Familie hatten, empfiehlt Bauersachs vor der Reise eine ärztliche Beratung.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Darin besteht das Geheimnis der T-Zellen
Von Ann-Kathrin Landzettel
Von Andrea Goesch
Beliebte Themen
AugenringeBauchnabelFlüssigkeitsmangelHämatokritMedizinische FußpflegeWeiße Flecken FingernägelWie viel Blut hat ein Mensch?Wie viele Schritte am Tag?Wieviel Körperfett ist normal?ZähneknirschenZu viel Vitamin C


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website