t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitHeilmittel

Beipackzettel: Schwarzes Dreieck kennzeichnet Nebenwirkungen


Beipackzettel: Schwarzes Dreieck kennzeichnet Nebenwirkungen

hm (CF)

Aktualisiert am 11.09.2015Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt
Qualitativ geprĂŒfter Inhalt

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Eine Frau liest den Beipackzettel ihrer Medikamente.VergrĂ¶ĂŸern des Bildes
Finden Sie ein schwarzes Dreieck auf dem Beipackzettel, sollten Sie besonders aufmerksam auf Nebenwirkungen achten (Quelle: diego_cervo/Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Ein schwarzes Dreieck auf dem Beipackzettel soll Verbraucher von Medikamenten fĂŒr Nebenwirkungen sensibilisieren. Was es mit dem Symbol auf sich hat und welcher Zweck sich dahinter verbirgt, erfahren Sie hier.

Symbol auf dem Beipackzetteln erkennen

Das einprĂ€gsame Symbol stellt ein schwarz ausgefĂŒlltes Dreieck dar, dessen Spitze nach unten zeigt. Das schwarze Dreieck auf dem Beipackzettel soll die Verbraucher darauf hinweisen, besonders aufmerksam auf Nebenwirkungen zu achten.

Schwarzes Dreieck ist kein Grund zur Sorge

Bei Medikamenten deren Beipackzettel mit dem Symbol gekennzeichnet ist, sind nicht zwangslÀufig besondere Nebenwirkungen zu erwarten, wie die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker erklÀrt. Gekennzeichnet werden vielmehr Produkte, deren Wirkstoffe noch nicht lange auf dem Markt sind.

Instrument zur Erforschung von Nebenwirkungen

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker erhofft sich davon, dass die Aufmerksamkeit der Verbraucher fĂŒr mögliche Nebenwirkungen geschĂ€rft wird. So sollen neue Erkenntnisse ĂŒber die wenig erforschten Wirkstoffe gewonnen werden. Daher sollten sich Sie sich als Verbraucher keine Sorgen machen, wenn Sie vom Apotheker darauf hingewiesen werden, bei entsprechenden Medikamenten auf Nebenwirkungen zu achten.

Dass mit dem Symbol gekennzeichnete Produkte hÀufiger Nebenwirkungen auslösen, ist nach Angaben der Arzneimittelkommission nicht der Fall. Treten tatsÀchlich Nebenwirkungen auf, sollten Betroffene diese aber in jedem Fall ihrem Arzt oder Apotheker mitteilen.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine Ă€rztliche Beratung und dĂŒrfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website