Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon >

Portulak: mehr zur Herkunft und Heilwirkung der Heilpflanze

...

Kräuterlexikon  

Portulak

01.06.2016, 12:17 Uhr | tl (CF)

Portulak: mehr zur Herkunft und Heilwirkung der Heilpflanze. Portulak ist wegen seiner würzigen Note eine sehr gute Salatbeilage. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Portulak ist wegen seiner würzigen Note eine sehr gute Salatbeilage. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Portulak wird von vielen Gartenbesitzern noch immer als Unkraut bekämpft. Zu unrecht? In der Pflanze stecken viele Vitamine und Nährstoffe, die eine positive Auswirkung auf die Gesundheit haben können.

Pflanze

Die ursprüngliche Herkunft von Portulak (Portulaca oleracea) ist heute unbekannt. Inzwischen wächst die Pflanze jedoch beinahe auf der ganzen Welt. Hierzulande kommt sie vor allem in Mitteldeutschland und im Süden vor. Die einjährige Pflanze kann eine Wuchshöhe von bis zu 40 Zentimetern erreichen. Sie fällt vor allem durch ihre dicken und fleischigen Blätter auf, die als Wasserspeicher dienen.

Verwendete Pflanzenteile

Die Blätter mitsamt den Stängeln werden verwendet.

Inhaltsstoffe

  • Provitamin A
  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • B-Vitamine
  • Kalium
  • Kalzium
  • Magnesium
  • Eisen

Wirkung

Portulak soll Kopfschmerzen lindern und auch bei anderen Nervenproblemen helfen können. Durch den hohen Vitamin-C-Gehalt soll sie auch gegen Skorbut wirken können sowie gegen Zahnfleischentzündungen, die durch Vitaminmangel ausgelöst wurden. Der aromatische, leicht nussige Geschmack von Portulak passt des Weiteren sehr gut in Salate, Suppen und Soßen. Da die Pflanze leicht verderblich ist, sollte sie unbedingt innerhalb von wenigen Tagen verbraucht werden. Länger haltbar wird sie durch das Einlegen in Essig.

Interessantes

Portulak ist bereits seit dem Mittelalter bekannt. Belegt ist dies unter anderem durch Wolfram von Eschenbachs "Parzival", wo es heißt: "Dann brachte ein Sohn des Wirtes Portulak und Blattsalat, gebrochen im Essig ...".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen > Kräuterlexikon

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018