Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f√ľr Sie √ľber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

So lange kann das Coronavirus auf unserer Kleidung √ľberleben

  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow

Aktualisiert am 23.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Wäsche waschen: Forscher haben Coronaviren auf verschiedene Kleidungsfasern gegeben und ihr Überleben beobachtet.
Wäsche waschen: Forscher haben Coronaviren auf verschiedene Kleidungsfasern gegeben und ihr Überleben beobachtet. (Quelle: Ziga Plahutar/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextHistorisch niedrige Wahlbeteiligung in NRWSymbolbild f√ľr einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild f√ľr einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild f√ľr einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild f√ľr einen TextMali will Milit√§rallianz verlassenSymbolbild f√ľr einen TextPolizei ermittelt nach HSV-Sieg in RostockSymbolbild f√ľr einen TextQueen √ľberrascht mit L√§chelnSymbolbild f√ľr einen TextOmikron legt Chinas Wirtschaft lahmSymbolbild f√ľr einen TextKourtney Kardashian hat geheiratetSymbolbild f√ľr einen Text50 Tote: √úberrollt Corona Nordkorea? Symbolbild f√ľr einen Watson TeaserRTL-Zuschauer fassungslos wegen Show-Besetzung

Beim Niesen oder Husten k√∂nnen viele Tr√∂pfchen auf unsere Kleidung gelangen. Kann dort auch das Coronavirus √ľberleben? Eine Untersuchung aus Gro√übritannien schafft Klarheit.

Das Coronavirus wird √ľber Tr√∂pfchen verbreitet, die wir beim Sprechen, Husten oder Niesen aussto√üen. Bekannt ist auch, dass es sich durch H√§ndesch√ľtteln oder kontaminierte Oberfl√§chen √ľbertragen kann. Mediziner sprechen in diesem Fall von einer Schmierinfektion.


Coronavirus: An diesen Orten lauert das größte Risiko

In der Bahn, im Restaurant und auch zu Hause ‚Äď wo sich Menschen auf engem Raum befinden, kann sich das Coronavirus leicht ausbreiten. Unsere Fotoshow zeigt, welche Situationen besonders riskant sind.
Bahn: √Ėffentliche Verkehrsmittel wie Busse oder Bahnen sind ebenfalls m√∂gliche Infektionsquellen. Hier treffen viele Menschen auf engem Raum aufeinander. Schutzma√ünahmen wie Abstand halten und das Tragen einer Gesichtsmaske k√∂nnen das Ansteckungsrisiko minimieren ‚Äď sofern sich alle daran halten.
+7

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich SARS-CoV-2 bis zu mehreren Tagen auf bestimmten Materialien halten kann. Das wirft die Frage auf, ob das Coronavirus auch √ľber Stoffe etwa von getragenen Jacken, Hosen oder Pullovern √ľbertragen werden kann ‚Äď etwa in Gesch√§ften bei der Anprobe oder zu Hause.

Viren √ľberleben unterschiedlich lange auf Oberfl√§chen

In Laborversuchen √ľberlebte das Coronavirus SARS-CoV-2 auf Kupferoberfl√§chen bis zu vier Stunden, auf Karton bis zu einem Tag, auf rostfreiem Stahl 48 Stunden, auf Plastik rund drei Tage. Auf glatten Oberfl√§chen wie von Handydisplays oder Bankautomaten kann das Coronavirus australischen Forschungsergebnissen zufolge bis zu 28 Tage √ľberleben. Das zeigte zuletzt eine Studie der australischen Wissenschaftsbeh√∂rde Csiro, die Ende 2020 in der Zeitschrift "Virology Journal" ver√∂ffentlicht wurde.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


Loading...
Symbolbild f√ľr eingebettete Inhalte

Embed

Doch diese Zeitangaben lassen sich nicht einfach so in die Praxis √ľbertragen. Aus Laborergebnissen k√∂nne man nicht auf das √úbertragungsrisiko im Alltag schlie√üen, betonte der Charit√©-Virologe Christian Drosten im NDR-Podcast "Coronavirus-Update". Das Bundesinstitut f√ľr Risikobewertung (BfR) schrieb dazu in einer Einsch√§tzung lediglich: Theoretisch sei es m√∂glich und denkbar, Coronaviren auf diesem Wege zu √ľbertragen.

Wie lange kann das Coronavirus an Kleidungsst√ľcken haften?

Ein Forscherteam der De Montfort University (DMU) aus Leicester in Gro√übritannien hat nun Versuche mit verschiedenen Textilien durchgef√ľhrt und beobachtet, wie lange der Erreger auf ihnen √ľberlebt.

Die Ergebnisse:

  • 100 Prozent Baumwolle ‚Äď 24 Stunden
  • Gemisch aus Baumwolle und Polyester ‚Äď 6 Stunden
  • 100 Prozent Polyester ‚Äď 72 Stunden

Laut den Studienautoren deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass Textilien ein gewisses Übertragungsrisiko darstellen können. Bei der Untersuchung zeigte sich auch, dass das Virus durch gängige Waschmittel bei einer Wassertemperatur von mindestens 40 Grad beseitigt werden kann. Eine Niedrigtemperatur-Haushaltswäsche bei 30 Grad ist demnach unter Umständen zu wenig.

Experten: Vorsicht beim Waschen von bestimmter Kleidung

Der Deutsche Textilreinigungs-Verband (DTV) warnt jedoch davor, potenziell infekti√∂se Textilien im h√§uslichen Umfeld zu waschen. Das gilt insbesondere f√ľr Textilien aus dem Gesundheits- und Pflegewesen sowie Berufskleidung im Allgemeinen. Sie sollten am besten nicht zu Hause gewaschen werden, um eine √úbertragung von Krankheitserregern auf Familie und Patienten zu vermeiden.

Denn zu Hause werde die verschmutzte W√§sche zwangsweise mehrfach vor dem eigentlichen Waschprozess in die Hand genommen, f√ľr schmutzige und saubere W√§sche oft der gleiche W√§schekorb verwendet. Oder die Waschmaschine selbst steht m√∂glicherweise in der K√ľche neben dem Herd oder der Sp√ľlmaschine, woraus sich noch g√§nzlich andere M√∂glichkeiten zur Kreuzkontamination ergeben, so Andreas Schumacher, Gesch√§ftsf√ľhrer des DTV.

Weitere Artikel


"Kleidung, die m√∂glicherweise noch f√ľr drei Tage kontaminiert ist, sollte im besten Falle das h√§usliche Umfeld gar nicht erst erreichen. Mit Coronaviren belastete Textilien sollten in einer kontrollierten Umgebung wie dem Textilservice behandelt werden", sagt Schumacher. Dort werde verschmutzte W√§sche sicher gehandhabt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Christiane Braunsdorf
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
CoronavirusGroßbritannienHusten
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website