Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

Corona-Symptom: Anzeichen für Covid-19 auch an den Augen?

Untersuchung britischer Forscher  

Anzeichen für Covid-19 lassen sich wohl an den Augen erkennen

28.09.2021, 11:05 Uhr
Corona-Symptom: Anzeichen für Covid-19 auch an den Augen?. Augenjucken: Eine Corona-Infektion kann sich einer Studie zufolge auch an den Augen zeigen. (Quelle: Getty Images/fizkes)

Augenjucken: Eine Corona-Infektion kann sich einer Studie zufolge auch an den Augen zeigen. (Quelle: fizkes/Getty Images)

Nicht nur Fieber, sondern auch Hautausschlag und Tinnitus zählen zu den möglichen Corona-Symptomen, die bereits identifiziert wurden. Nun trifft es ein weiteres Sinnesorgan – unsere Augen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie entdecken Forscher und Ärzte immer neue Symptome, die auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 hindeuten können. Die Erkrankung kann sich auf nahezu den gesamten Körper auswirken.

Wissenschaftler aus Großbritannien haben Ende 2020 weitere Anzeichen gefunden – an den Augen von Corona-Patienten.

Corona-Studie: Jucken, Brennen, Augenschmerzen als Symptome

Die Studienteilnehmer zeigten neben typischen Corona-Symptomen wie trockenem Husten (66 Prozent), Fieber (76 Prozent), Müdigkeit (90 Prozent) und Geruchs-/Geschmacksverlust (70 Prozent) auch Symptome an den Augen.

Diese drei Merkmale wurden am häufigsten beobachtet:

  • extreme Lichtempfindlichkeit (18 Prozent)
  • juckende Augen (17 Prozent)
  • entzündete Augen (16 Prozent)

Der Studie zufolge waren Männer und Frauen gleichermaßen von den Symptomen betroffen. Bei der Mehrheit klangen die Augenprobleme spätestens zwei Wochen nach der Corona-Infektion wieder ab. Die Ergebnisse wurden im englischsprachigen Fachjournal "BMJ Open Ophthalmology" veröffentlicht.

Gerötetes Auge: Entzündungen können viele Ursachen zugrunde liegen. (Quelle: Getty Images/Andrei310)Gerötetes Auge: Entzündungen können viele Ursachen zugrunde liegen. (Quelle: Andrei310/Getty Images)

Bereits zuvor hatten andere Studien einen Zusammenhang zwischen Covid-19 und ophthalmologischen – das Auge betreffenden – Symptomen untersucht. Das Ergebnis: Augenprobleme, insbesondere Augenschmerzen, können ein erster Indikator für eine Infektion mit dem Coronavirus sein. Sie werden allerdings oft übersehen und kommen zudem längst nicht so häufig vor wie die typischen Corona-Symptome, etwa Husten, Fieber oder Müdigkeit.

Auch eine Bindehautentzündung (Konjunktivitis) kann den Erkenntnissen zufolge – ähnlich wie bei einer Grippe – bei einer Infektion mit SARS-CoV-2 auftreten. Um die Diagnose zu bestätigen, kann der Augenarzt die Temperatur des Auges messen. Werte über 39 Grad im vorderen Augenbereich des Patienten kommen bei anderen Infektionen selten vor. Zur Linderung der Augenbeschwerden kann eine Behandlung mit Antibiotika, Augentropfen oder -salben verschrieben werden.

Verwendete Quellen:

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: