Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Gartengestaltung >

So fühlen sich Ihre Gartenteichfische wohl

...

So fühlen sich Ihre Gartenteichfische wohl

13.12.2011, 11:21 Uhr | nm (CF)

So fühlen sich Ihre Gartenteichfische wohl. Goldfische im Gartenteich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Goldfische im Gartenteich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach Ansicht zahlreicher Teichbesitzer ist der Teich erst dann komplett, wenn sich auch Gartenteichfische im Wasser tummeln. Dabei ist jedoch zu beachten, dass nicht alle Fische für das Leben in einem Gartenteich geeignet sind und Gartenteichfische zudem besondere Lebensbedingungen benötigen.

Das sind die richtigen Fische für den Gartenteich

Die „Klassiker“ unter den Gartenteichfischen sind der Goldfisch sowie der Bitterling, das Moderlieschen, der Stichling und schließlich die Elritze. Es gibt natürlich auch andere Arten, die Sie in einem Gartenteich halten können, aber diese sind die anspruchslosesten. Perfekt wäre es natürlich, wenn die Fische das ganze Jahr über im Teich bleiben könnten. Damit sie jedoch darin überwintern können, muss der Teich mindestens einen Meter tief sein.

Diese Bedingungen benötigen Gartenteichfische zum Überleben

Hinsichtlich der Lebensbedingungen stellen Gartenteichfische keine hohen Ansprüche. Dennoch sind einige wichtige Punkte zu beachten: Die Temperatur im Gartenteich darf beispielsweise nicht über 20 Grad Celsius steigen, weil sonst die Sauerstoffzufuhr eingeschränkt wird. Auch sollten Sie Rückzugsmöglichkeiten für die Fische einrichten, was sich beispielsweise durch aus Steinen erbaute kleine Höhlen oder auch durch Baumwurzeln realisieren lässt. Setzen Sie auch lieber erst wenige Fische in den Teich: Wenn sie sich wohlfühlen und sich vermehren, kommt es sonst schnell zu einer Überpopulation.

Zuletzt sollten Sie gerade kleinere Teiche regelmäßig reinigen und ein Wasserfilter installieren, wenn nicht die Möglichkeit besteht, das Wasser durch Fließbewegung (etwa durch einen Bachlauf) frisch zu erhalten. Ein wichtiger Tipp betrifft auch den Zeitpunkt der Ansiedlung Ihrer Fische: Dieser sollte frühestens zwei Monate nach dem Anlegen des Teichs liegen, denn zunächst muss sich ein stabiles biologisches Gleichgewicht etabliert haben, bevor die Tiere Einzug halten können. Setzen Sie die Tiere auch nicht direkt in den Teich, sondern lassen Sie sie zunächst im Transportbeutel und fügen nach und nach etwas Teichwasser hinzu, damit sie sich langsam daran gewöhnen können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018