t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Holunderblütensekt selber machen: Prickelnde Erfrischung


Holunderblütensekt selber machen: Prickelnde Erfrischung

om (CF)

Aktualisiert am 23.05.2014Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Servieren Sie bei der nächsten Gartenparty selbstgemachten Holunderblütensekt oder einen spritzigen "Hugo"Vergrößern des Bildes
Servieren Sie bei der nächsten Gartenparty selbstgemachten Holunderblütensekt oder einen spritzigen "Hugo" (Quelle: imago-images-bilder)

Wenn Sie Ihren Gästen bei der Grillparty eine Erfrischung bieten wollen, servieren Sie Ihnen doch Holunderblütensekt. Er prickelt leicht und wirkt belebend nach einem heißen Sommertag. Wie Sie das alkoholhaltige Getränk aus Holunder selber machen können, erfahren Sie hier.

Holunderblütensekt: Kleiner Muntermacher im Sommer

Nach einem heißen Sommertag gibt es nichts Schöneres, als mit Freunden auf der Terrasse zu sitzen und einen kühlen Drink zu schlürfen. Holunderblütensekt ist für diesen Fall ideal. Er prickelt leicht, erfrischt und belebt sanft die müden Geister.

Das alkoholhaltige Getränk wird aus den Blüten des Schwarzen Holunders gewonnen, mit diversen Zutaten versetzt und gewinnt in einer natürlichen Gärung seinen unverwechselbaren Geschmack. Was gibt es schöneres, als den Gästen ein selbstgemachtes Getränk mit Zutaten aus dem eigenen Garten zu servieren? Sie benötigen lediglich ein paar Zutaten und viel Geduld, da das Getränk einige Wochen gären muss.

Erfrischung einfach selber machen

Nur wenige Zutaten und Arbeitsschritte trennen Sie von Ihrem Holunderblütensekt:

  • Holunderblüten (etwa 10 Stück)
  • 4 Zitronen
  • 10 g Zitronensäure
  • 400 g Zucker
  • 4 l Wasser
  • 125 ml Apfelessig

(Quelle: "chefkoch.de")

Sammeln Sie zunächst frische Holunderblüten, die ab Mai blühen. Diese sollten Sie als Erstes sollten sie die Holunderblüten gut abspülen, um eventuell kleine Insekten loszuwerden. Dann können Sie die Zitronen in Scheiben schneiden und zusammen mit den Holunderblüten in ein großes Behältnis geben.

Anschließend gießen Sie die Zitronensäure und den Apfelessig über das Blüten-Zitronen-Gemisch, geben etwa vier Liter Wasser dazu und rühren den Zucker hinein. Am Ende rühren Sie alles gut um.

Holunderblütensekt selber machen - die letzten Schritte

Die letzten Schritte bis zum fertigen Holunderblütensekt erfordern Geduld. Stellen Sie das Behältnis etwa drei bis vier Tage möglichst warm – normalerweise bilden sich nun kleine Bläschen. Nach vier Tagen dürfen Sie die Holunderblüten sowie die Zitronenscheiben aus dem Gebräu herausfischen und die übrige Flüssigkeit in PET-Flaschen zu 3/4 auffüllen. Nehmen Sie auf keinen Fall normale Glasflaschen, die könnten durch den Druck zerspringen.

Ein bisschen Geduld müssen Sie noch aufbringen. Stellen Sie die gefüllte Flasche nun gut verschraubt circa zwei Wochen in die kalte Speisekammer oder einen Kellerraum. Nun ist der Holunderblütensekt bereit für die nächste Grillparty!

Ein schnellerer, aber ähnlicher Aperitif aus Holunderblütensirup, Limette, Sekt und ein wenig Minze gelingt Ihnen mit diesem Rezept für "Hugo".

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website