t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenAktuelles

Siedler von Catan: Spiele-Erfinder hat große Neuigkeiten


Spiele-Millionenseller
So lässt der Catan-Erfinder seine Siedler jetzt weiterleben


Aktualisiert am 02.02.2023Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Siedler von CatanVergrößern des Bildes
Die berühmten Sechsecke Weideland, Wald, Acker, Hügel, Gebirge und Wüste: Beim Spiel "Catan" baut man seine eigene Welt aus verschiedenen Rohstoffen. (Quelle: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa)

Das Spiel "Siedler von Catan" hat 27 Jahre auf dem Buckel, aber die Faszination ist ungebrochen. Hier verrät der Erfinder, was es demnächst Neues gibt.

Auf der Spielwarenmesse in Nürnberg informieren sich ab heute Tausende Händler aus aller Welt über die neuesten, modernsten und ausgefallensten Produkte. Ein Spiel, das sie aber jedes Jahr wieder in ihre Regale stellen, ist "Die Siedler von Catan" (2015 umbenannt in "Catan").

Das Brettspiel des Kosmos-Verlages ist 27 Jahre alt, ein absoluter Klassiker und eines der erfolgreichsten deutschen Spiele. Erfinder Klaus Teuber hat t-online verraten, warum sein Spiel immer noch so ein Hit ist und was es aus dem Hause Catan demnächst Neues gibt.

"In 40 Sprachen übersetzt"

Als Klaus Teuber aus dem Odenwald in den Achtzigerjahren damit beginnt, Spiele zu erfinden, ist er noch Zahntechniker. Für seine "Siedler von Catan" findet er 1995 keinen Verlag und gibt das Brettspiel selbst heraus. Der Verkaufserfolg gibt ihm Recht und der Kosmos-Verlag greift schließlich zu. Von da an geht es nur noch bergauf.

Ende der 2010er-Jahre wird das Brettspiel unter Reichen und Berühmten in den USA zu einem Lieblingszeitvertreib. Auch Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg (beide Facebook/Meta) lassen sich vom "Catan-Virus" anstecken. 2012 spielt das Ensemble von "The Big Bang Theory" in einer Folge "Catan". Der Hype geht weiter, als das Schauspieler-Ehepaar Kristen Bell und Dax Shepard 2017 beim Red-Carpet-Interview vor den Golden Globes verkündet, dass es nach der Preisverleihung nicht feiern gehe, sondern zu Hause "Catan" spielen wolle.

Das Spiel finden aber nicht nur Deutsche und Amerikaner spitze. "Catan" wurde mittlerweile in über 40 Sprachen übersetzt, ist in über 70 Ländern erhältlich und wurde weltweit über 40 Millionen Mal verkauft.

"Aufbauen statt zerstören"

Wie sich Teuber die ewige Faszination seines Spiels erklärt? Er sagt: "Ich glaube, das liegt in der Natur von Brettspielen an sich. Man spielt sie bewusst, ohne Ablenkungen, und lässt die Elektronik in der Hosentasche. Der Wunsch nach solchen gemeinsamen und vor allem analogen Aktivitäten ist in den letzten Jahren nur noch gewachsen. Außerdem ist 'Catan' ein friedliches, kommunikatives Spiel. Man baut etwas auf, anstatt es zu zerstören. Das ist sicher ebenfalls ein Aspekt, der die Menschen anspricht."

Teuber selbst hat ein ganzes Familienunternehmen um "Catan" aufgebaut. Mit seinen beiden Söhnen Benjamin und Guido arbeitet er auch heute noch fast täglich zusammen und hört nicht auf, es weiterzuentwickeln. Und er spielt es auch selbst.

Die Nürnberger Spielwarenmesse, weltweit wichtigster Treffpunkt der Branche, wird in diesem Jahr nicht stattfinden (Archivbild): Die Corona-Lage ist zu unsicher.
Die Nürnberger Spielwarenmesse, weltweit wichtigster Treffpunkt der Branche, wird in diesem Jahr nicht stattfinden (Archivbild): Die Corona-Lage ist zu unsicher. (Quelle: Alex Schelbert/Spielwarenmesse eG/obs/dpa)

Spielwarenmesse in Nürnberg

Die Spielwarenmesse in Nürnberg ist eine reine Fachmesse. Eintrittskarten gibt es nur für registrierte Fachbesucher und nur online hier.

Termin: 1. bis 5. Februar 2023
Zahlen: 2.843 Aussteller aus 70 Ländern, davon 431 neue, 62.357 Besucher aus 136 Ländern, 1 Million Produkte und 120.000 Neuheiten

Teuber zockt unter Pseudonym online

Wer abends auf dem heimischen Sofa online eine Partie "Catan" spielt, dem kann es durchaus passieren, dass er gegen den Schöpfer höchstpersönlich antritt. Er könne nicht widerstehen, sich unter Pseudonym ab und an mit seinen Fans zu messen, sagt Teuber. "Aber die meisten sind viel besser als ich und ich lande irgendwo im oberen Mittelfeld."

Kosmos und die Teubers haben für "Catan" bereits 24 Erweiterungen und Ergänzungen herausgebracht, darunter "Städte und Ritter", "Seefahrer" und "Händler und Barbaren". "Diese kreative Arbeit macht mir immer noch viel Freude", erzählt Teuber.

Roman-Trilogie und Wikinger-Leidenschaft

Und was ist als Nächstes geplant? Teuber: "Ich schreibe gerade an einer Roman-Trilogie: Darin geht es um das Schicksal der ersten Siedler von Catan. Der erste Band ist letzten Herbst erschienen, der zweite folgt in diesem Jahr." Dabei gehe es nicht darum, eine erfolgreiche Marke auszuschlachten. Es sei ein Herzensprojekt.

Als Teuber das Spiel erfand, habe er natürlich eine Geschichte dazu im Kopf gehabt, die schreibt er nun endlich auf und befriedigt damit gleich eine andere Leidenschaft: Das Leben der Wikinger, um die es in "Catan – der Roman" geht.

Übrigens: Ob als Brettspiel, im Internet oder in einem Roman – die Siedler von Catan leben weiter. Und auch Kinder können schon das Siedeln üben. Für die Kleinen hat Teuber eine Kindervariante herausgebracht, wo es um Piraten, Säbel und Ananas geht.

Verwendete Quellen
  • schriftliches Interview mit Klaus Teuber
  • Pressemitteilung des Kosmos-Verlages
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website