t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & Trinken

Bayerischer Wurstsalat: So gelingt er mühelos


Bayerischer Wurstsalat: So gelingt er mühelos

t-online, Anne Grasböck

Aktualisiert am 03.02.2023Lesedauer: 2 Min.
1024875366Vergrößern des BildesBayerischer Wurstsalat: Mit wenigen Zutaten lässt sich eine erfrischende Brotzeit kreieren. (Quelle: Dar1930/Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Er ist der Klassiker unter den Wurstsalaten und passt perfekt zu jeder Brotzeit – besonders in der Biergarten-Saison im Freien. Wie Sie den original Bayerischen Wurstsalat zu Hause schnell und schmackhaft zubereiten können, erfahren Sie hier.

Was zeichnet den Bayerischen Wurstsalat aus?

Der Bayerische Wurstsalat besteht aus einfachen Zutaten. Die Zubereitung dauert lediglich zehn Minuten und gestaltet sich sehr unkompliziert.

Die Zutaten für den Bayerischen Wurstsalat

Für den Wurstsalat:

  • 500 g frische Fleischwurst
  • 2 rote, mittelgroße Zwiebeln

Für die Marinade:

  • 3 EL Weißweinessig
  • 5 - 6 EL Öl
  • 1 kleiner Bund Schnittlauch oder Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Nach Belieben können Sie noch folgende Zutaten unter den Salat mischen:

  • Gewürzgurken
  • Emmentaler Käse
  • Frische Radieschen

Diese Zutaten reichen für vier Personen aus. Die Menge lässt sich je nach Bedarf beliebig anpassen.

Die Zubereitung für den Bayerischen Wurstsalat

  1. Schneiden Sie die Fleischwurst in feine Streifen. Dann sind die Zwiebeln an der Reihe, sie werden geschält und in feine Ringe geschnitten. Beide Zutaten kommen in eine große Schüssel und werden gut miteinander vermengt.
  2. Bereiten Sie nun die Marinade zu. Vermischen Sie dafür den Weißweinessig und das Öl miteinander. Fügen Sie ausreichend Salz und Pfeffer hinzu, damit eine würzige Marinaden-Mischung entsteht.
  3. Die fertige Marinade wird über den Bayerischen Wurstsalat gegeben. Dieser wird für eine halbe bis dreiviertel Stunde in den Kühlschrank gestellt, damit die Marinade einwirken kann. Vor dem Servieren wird der Schnittlauch noch klein geschnitten und als Farbtupfer für das Garnieren genutzt.

Beachten Sie: Es ist wichtig, dass die Marinade gut einziehen kann. Schließlich schenkt sie dem Wurstsalat seinen einzigartigen Geschmack.

Die perfekte Ergänzung für Ihr Gericht

Der Bayerische Wurstsalat und die Laugenbrezel gehören einfach zusammen und harmonieren wunderbar im Geschmack. So schmeckt die nächste Brotzeit urig bayerisch.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website