Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Brokkoli: Mit diesem Trick verbessern Sie das Aroma

Vitamine und Farbe erhalten  

Brokkoli: Mit diesem Trick verbessern Sie das Aroma

13.10.2020, 12:59 Uhr | sah, t-online

Brokkoli: Mit diesem Trick verbessern Sie das Aroma. Brokkoli: Zu lange sollte er nicht garen. (Quelle: Getty Images/eyewave)

Brokkoli: Zu lange sollte er nicht garen. (Quelle: eyewave/Getty Images)

Brokkoli ist eng mit Blumenkohl verwandt – übertrifft ihn aber beim Gehalt fast aller gesunder Inhaltsstoffe. Wir verraten, wie das Gemüse am besten schmeckt und wie es seine grüne Farbe behält.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist gerade im Winter das A und O: So lassen sich die Abwehrkräfte stärken und Infekte vermeiden. Brokkoli tut dem Körper ganz besonders gut.

Wie gesund ist Brokkoli?

Das grüne Gemüse ist sehr vitaminreich. Roh verzehrt decken 100 Gramm Brokkoli schon etwa den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C in Höhe von 100 Milligramm. Daneben enthält Brokkoli auch einige B-Vitamine sowie Eisen und andere Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink.

Auch Glucosinolat ist in Brokkoli enthalten – ein sekundärer Pflanzenstoff, der im Körper durch Enzyme in Senföle umgewandelt wird. Sie wirken antioxidativ, schützen also die Zellen im Körper und können das Wachstum unerwünschter Bakterien hemmen.

Info: Essen Sie nur die Röschen roh. Die Stängel sollten Sie garen, weil diese schwerer verdaulich sind.

Brokkoli zubereiten und kochen

Brokkoli: Die Zubereitung ist ganz einfach. (Quelle: Getty Images/carlosgaw)Brokkoli: Die Zubereitung ist ganz einfach. (Quelle: carlosgaw/Getty Images)

Bei der Zubereitung von Brokkoli werden Blätter und Strunk entfernt und die Röschen in mundgerechte Happen zerlegt. Säubern Sie das Gemüse vor dem Kochen gründlich unter kaltem Wasser. Die Stiele schälen Sie am besten vorher und schneiden sie kreuzweise ein.

Damit die wertvollen Nährstoffe bei der Zubereitung nicht verloren gehen, sollte Brokkoli nicht allzu lange garen. Bissfest ist er, wenn er fünf bis zehn Minuten in Salzwasser gekocht wird. Der Topf sollte mit einem Deckel verschlossen werden.

Brokkoli eignet sich in Gemüsebrühe, gekocht als Grundlage einer cremigen Suppe, kurz blanchiert für einen Salat mit einer Kräuter-Vinaigrette, als Wok-Gericht-Zutat oder als Gemüsebeilage.

Brokkoli: So verbessern Sie das Aroma

Wer das Aroma von Brokkoli verstärken möchte, gibt nach dem Dämpfen einen Schuss Weißwein oder etwas Zitronensaft an die Röschen. Bevor diese Würze dazu kommt, schwenken Sie das Gemüse kurz in etwas Butter. 

Wie behält Brokkoli beim Kochen die Farbe?

Bei der Zubereitung geht das strahlende Grün des Brokkolis oft verloren – doch das muss nicht sein. Der Kohl bleibt schön grün, indem Sie dem Kochwasser einen Spritzer Essig zugeben und ihn nach dem Kochen oder Blanchieren sofort in Eiswasser abschrecken.

Brokkoli: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Brokkoli: Geschlossene Röschen sind ein Zeichen für Frische. (Quelle: Getty Images/Mizina)Brokkoli: Geschlossene Röschen sind ein Zeichen für Frische. (Quelle: Mizina/Getty Images)

Beim Kauf von Brokkoli achten Sie am besten auf die Farbe: Sie sollte kräftig grün sein. Das Gemüse sollte zudem feste und geschlossene Röschen haben. Frischer Brokkoli hat außerdem einen knackigen Stiel.

Brokkoli richtig lagern

Grundsätzlich sollte das Gemüse bald nach dem Kauf zubereitet werden. Denn im Gemüsefach des Kühlschranks hält er sich nur etwa zwei Tage. Wird er länger gelagert, kann es sein, dass er nachträglich aufblüht und sein typisches Aroma verliert. Sie erkennen diesen Zustand daran, dass die Röschen dann gelb sind.

Am besten wird Brokkoli in ein Küchenpapier eingewickelt gelagert. Ist er in Folie verpackt, kommt er mit dieser ins Gemüsefach des Kühlschranks, weil sie ihn frisch hält.

Rezept: Brokkolisuppe

Brokkolisuppe: Sie punktet mit dem Gegensatz zwischen cremig-zarter Textur und dem Biss in den knusprigen Parmesan-Chips. (Quelle: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa)Brokkolisuppe: Sie punktet mit dem Gegensatz zwischen cremig-zarter Textur und dem Biss in den knusprigen Parmesan-Chips. (Quelle: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa)

Warme Suppen sind eine schöne Sache, besonders an grauen Tagen. Eine schöne cremige Variante ist die Brokkolisuppe. Sie ist toll als große Suppenmahlzeit zum Abendessen, passt aber auch als Suppe zu einem Menü. Dazu gibt es noch einen schnellen Parmesanknusper aus der Pfanne.

Zutaten:

Für zwei bis drei Personen als Hauptmahlzeit oder sechs Personen als kleine Vorspeise benötigen Sie:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • 500 g Brokkoli fertig geputzt
  • 500 ml Brühe (z. B. Hühnerbrühe)
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 40 g Babyblattspinat
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Für zwei Stück Parmesanknusper aus der Pfanne benötigen Sie:

  • 30 g geriebener Parmesan
  • 20 g Hartweizengries
  • 1 EL Öl für die Pfanne

Zubereitung Brokkolisuppe:

  1. Das Öl in einen Topf geben und erhitzen.
  2. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, in grobe Stücke schneiden und in heißem Öl glasig anbraten.
  3. Den vorbereiteten Brokkoli dazugeben und kurz mitbraten.
  4. Mit der Brühe ablöschen und den Brokkoli ca. 15 bis 20 Minuten bei geringer Hitze in der Brühe weichköcheln.
  5. Mit dem Pürierstab pürieren.
  6. Sahne und Milch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  7. Den Blattspinat kurz vor dem Servieren für zwei Minuten in die heiße Suppe geben, erneut pürieren und servieren.

Zubereitung Parmesanknusper:

  1. Den geriebenen Käse mit dem Gries vermengen.
  2. Das Öl in die Pfanne geben und erhitzen.
  3. Käse-Gries-Masse halbieren und in zwei Portionen nacheinander in der Pfanne goldbraun braten.
  4. Die Masse mit einem Löffel etwas platt drücken und je einmal wenden.
  5. Die fertigen Parmesanknusper auf Küchenkrepp abtropfen lassen und zur Suppe servieren.
Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal