Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

"Scheiterhaufen": So gelingen Ihnen leckere Brot-Aufläufe | Rezept


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextTürkei bestellt deutschen Botschafter einSymbolbild für einen TextMann stirbt an letztem ArbeitstagSymbolbild für einen TextSchlagerstar wird 85: "Gibt mir Kraft"
Symbolbild für einen TextEU will Preisgrenze für russischen DieselSymbolbild für einen TextMann zückt Messer in RegionalzugSymbolbild für einen TextUrteil: Diese Schottergärten müssen weg
2. Liga: Der Tabellenführer brilliert
Symbolbild für einen TextStrafe für deutsche Firma in ItalienSymbolbild für ein VideoSchockfund in WalmagenSymbolbild für einen TextSchwanger: Model zieht KonsequenzenSymbolbild für einen TextVorwurf: Kinder an Tiertötungen beteiligtSymbolbild für einen Watson TeaserPocher staunt über Schritt von EhefrauSymbolbild für einen Text5 Getränke für ein starkes Immunsystem
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Scheiterhaufen: So gelingen Ihnen leckere Brot-Aufläufe

Von t-online, sah

Aktualisiert am 16.01.2023Lesedauer: 3 Min.
Scheiterhaufen: Köstlicher Brotauflauf mit Äpfeln.
Scheiterhaufen: Köstlicher Brotauflauf mit Äpfeln. (Quelle: Komet Verlag GmbH)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Haben Sie noch Brote oder alte Brötchen übrig? Dann werfen Sie sie bloß nicht weg. Denn daraus können Sie ganz einfach einen leckeren Auflauf zubereiten.

Das Wichtigste im Überblick


  • Rezept: Scheiterhaufen
  • Rezept: Ofenschlupfer
  • Rezept: Kirschenmichel

Scheiterhaufen, Ofenschlupfer oder Kirschenmichel – die süßen Brotaufläufe sind prima geeignet, um älteres Gebäck wie Brötchen, Baguette, Croissants, Hefezopf oder Süßteilchen zu verwerten. Mit einer Suppe als Vorspeise werden sie zu einer vollwertigen Mahlzeit. Sie schmecken aber auch als Dessert oder zum Kaffee.

Rezept: Scheiterhaufen

Planen Sie für dieses Rezept etwa 45 Minuten Zubereitungszeit ein.

Zutaten für vier Portionen:

  • 500 g Weißbrot
  • 375 ml Milch
  • Salz
  • 50 g Zucker
  • 4 Eier
  • 6 Äpfel
  • 1/2 Zitrone, Saft davon
  • 2 EL Butter
  • 4 EL Aprikosen, getrocknet und gewürfelt
  • 4 EL Schmand
  • 4 EL Quark
  • Vanillesoße zum Servieren

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie das Weißbrot in Würfel und geben Sie es in eine Schüssel.
  2. Mischen Sie Milch, Salz, Zucker und Eier miteinander und geben Sie die Mischung darüber. Behalten Sie zwei Esslöffel der Eiermilch zurück.
  3. Bereiten Sie die Äpfel vor: waschen, schälen, von den Kerngehäusen befreien und raspeln. Dann beträufeln Sie sie mit Zitronensaft.
  4. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vor und fetten Sie eine hohe Auflaufform ein.
  5. Schichten Sie abwechselnd Brotmasse, Apfelwürfel und getrocknete Aprikosen ein. Schließen Sie mit der Brotmasse ab und geben Sie die restliche Eiermilch darüber.
  6. Backen Sie den Auflauf im Ofen für 30 Minuten. Verrühren Sie nach etwa 20 Minuten Schmand und Quark und geben Sie die Masse über den Scheiterhaufen.

Servieren Sie den Scheiterhaufen am besten mit Vanillesoße.

Brenn- und Nährwerte pro Portion:
Brennwert: 698 kcal / 2930 kJ
Eiweiß: 22 g
Kohlenhydrate: 106 g
Fett: 20 g

Rezept: Ofenschlupfer

Traditionell besteht ein Ofenschlupfer aus Brötchen, die ein bis zwei Tage alt sind, Äpfeln, Rosinen und einer Milch-Ei-Mischung.

Ofenschlupfer: Eine traditionelle Süßspeise aus Omas Küche.
Ofenschlupfer: Eine traditionelle Süßspeise aus Omas Küche. (Quelle: Komet Verlag GmbH)

Zutaten für vier Portionen:

  • 6 altbackene Brötchen
  • 500 ml Milch
  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 3 säuerliche Äpfel
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Korinthen
  • 100 g Butter
  • Butter für die Form

Zubereitung:

  1. Schneiden Sie die Brötchen in einen Zentimeter dicke Scheiben, begießen Sie sie mit 300 ml kochender Milch und lassen Sie das Ganze etwa 60 Minuten ziehen.
  2. Verquirlen Sie die Eier mit Zucker, Zimt und der restlichen Milch. Bereiten Sie die Äpfel vor: schälen, vierteln, entkernen und anschließend in Scheiben schneiden. Heizen Sie den Backofen auf 175 °C vor.
  3. Fetten Sie eine Auflaufform mit Butter ein und streuen Sie sie mit einem Esslöffel Nüssen aus.
  4. Schichten Sie eine Lage Brötchen ein, begießen Sie sie mit etwas Eiermilch und verteilen Sie einige Korinthen und Äpfel darauf. Bestreuen Sie das Ganze mit einem Esslöffel Nüssen und verteilen Sie einige Butterflöckchen darauf.
  5. Schichten Sie die restlichen Zutaten ebenso ein und schließen Sie mit Nüssen und Butterflöckchen ab.
  6. Backen Sie den Ofenschlupfer im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa 50 Minuten.

Brenn- und Nährwerte pro Portion:
Brennwert: 893 kcal / 3749 kJ
Eiweiß: 23 g
Kohlenhydrate: 109 g
Fett: 40 g

Ofenschlupfer: Pikant mit Zwiebeln, Schinken und Käse

Ofenschlupfer können Sie auch gut pikant zubereiten: Statt Äpfeln schichten Sie beispielsweise Tomaten oder Pilze zwischen das Brot oder Sie mischen angebratene Zwiebeln, Schinkenwürfel und geriebenen Käse unter die Eiermilch. Als Beilage passt ein frischer Salat.

Rezept: Kirschenmichel

Hauptzutat des Kirschenmichels sind ältere, gewürfelte Brötchen oder Baguettestücke. Planen Sie für dieses Rezept etwa 65 Minuten Zubereitungszeit ein.

Kirschenmichel: Heiß serviert schmeckt es auch als süße Hauptspeise.
Kirschenmichel: Heiß serviert schmeckt es auch als süße Hauptspeise. (Quelle: NGV mbH)

Zutaten für vier Portionen:

  • 300 g frische Kirschen oder aus dem Glas
  • 6 Brötchen vom Vortag oder Baguettestücke
  • 200 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier, getrennt
  • 1/2 g unbehandelte Zitrone (Schale)
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 125 g saure Sahne
  • Salz
  • Butter für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Bereiten Sie die Kirschen vor: waschen und entsteinen oder abtropfen lassen.
  2. Schneiden Sie von den Brötchen die Rinde ab, schneiden Sie das Brötcheninnere in Würfel und weichen Sie es in der Milch ein.
  3. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C vor.
  4. Rühren Sie die Butter mit Zucker und Eigelb schaumig und rühren Sie Zitronenschale, Zimt und Nüsse unter.
  5. Drücken Sie die Brötchen aus und heben Sie sie zusammen mit der sauren Sahne unter die Eier-Butter-Mischung.
  6. Schlagen Sie das Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee und heben Sie es ebenfalls unter den Teig.
  7. Fetten Sie eine Auflaufform mit Butter aus. Füllen Sie die Hälfte des Teigs ein und verteilen Sie die Kirschen darauf. Bedecken Sie das Ganze mit dem restlichen Teig.
  8. Backen Sie den Auflauf im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten. Schalten Sie nach 30 Minuten auf 180 °C runter.

Stäuben Sie den Puderzucker darüber und servieren Sie den Kirschenmichel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Welche Lebensmittel man im Angebot kaufen sollte
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Brot

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website