Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Hirse kochen: Tipps zu Rezepten und Zubereitung

Getreide  

Hirse kochen: Tipps zu Rezepten und Zubereitung

11.07.2014, 12:56 Uhr | kk (CF)

Hirse kochen: Tipps zu Rezepten und Zubereitung. Hirse ist das Getreide mit den meisten Mineralstoffen (Quelle: imago images/Bach)

Hirse ist das Getreide mit den meisten Mineralstoffen (Quelle: Bach/imago images)

Hirse ist nicht nur gesund und lecker, sondern kann auch für viele unterschiedliche Gerichte verwendet werden. Wenn Sie Hirse kochen möchten, erfahren Sie hier Wissenswertes zu den Eigenschaften des Getreides und wie es zubereitet wird.

Eigenschaften des Getreides

Vor allem in der Vollwertküche hat Hirse auch hierzulande wieder Einzug gefunden – das liegt sicherlich an den vielen gesunden Inhaltsstoffen, die das Getreide auszeichnen. Hirse gilt als das Getreide mit dem höchsten Anteil an Mineralstoffen, wie zum Beispiel Eisen, Kalzium, Fluor, Silizium und auch Vitamin C.

Da die meisten Mineralstoffe in der Schale stecken, sollten Sie das Getreide im Idealfall mit der Schale zubereiten. Ungeschälte Hirse erhalten Sie im Handel in der Regel unter dem Namen Vollhirse oder Braunhirse.

Rezeptideen: Spinatsalat mit Pilzen

Da Hirse die Wirkung seiner wertvollen Inhaltsstoffe am besten in Kombination mit Obst und Gemüse entfalten kann, ist ein Salatrezept eine gute Wahl: Einen Spinatsalat mit Paprika-Hirse und marinierten Shiitakepilzen richten Sie für vier Portionen mit folgenden Zutaten an:

- 300 Gramm frischer Blattspinat
- 100 Gramm Hirse
- 150 Gramm Shiitakepilze
- 2 Paprikaschoten
- 2 Schalotten
- 1 Knoblauchzehe
- Olivenöl und Balsamico
- Salz und Pfeffer
- ggf. etwas Sesam

Zuerst kochen Sie die Hirse mit viel Wasser (dreifache Menge) auf und lassen sie für zwanzig Minuten bei geringer Hitze quellen. Putzen Sie anschließend die Pilze und schneiden Sie in feine Streifen, und die Paprika in feine Würfel. Braten Sie die Schalotten und den Knoblauch kleingeschnitten in Olivenöl glasig, geben die Pilze und Paprika dazu, und lassen alles abkühlen. Zum Schluss geben Sie die Hirse und Spinatblätter hinzu und machen den Salat mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer an. Wahlweise können Sie das fertige Gericht auf dem Teller mit geröstetem Sesam bestreuen.

Früchtemüsli für den Start in den Tag

Ein anderes Rezept für das vielseitige Getreide ist ein Früchtemüsli mit Haferflocken und Hirseflocken, für das Sie auf Ihre Lieblingsfrüchte zurückgreifen können. Für einen besonderen Geschmack garnieren Sie das Müsli abschließend mit Kokosraspeln und etwas Zimt.

Hirse kochen: Tipps zur Zubereitung

Wenn Sie Hirse kochen möchten, können Sie diese einfach für dreißig bis vierzig Minuten bei mäßiger Hitze garen lassen. Dazu mischen Sie die Hirse am besten im Verhältnis eins zu drei mit Wasser. Wenn Sie dem Getreide durch die Zubereitung einen nussigen Beigeschmack geben wollen, sollten Sie die Hirse vor dem Kochen kurz anbraten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal