HomeLebenEssen & TrinkenBrot

Brötchen selber backen: Simpel und knusprig | Rezept


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextIndonesien: 127 Tote nach PlatzsturmSymbolbild für einen TextUmfrage: AfD und Linke legen zuSymbolbild für einen Text"Masked Singer": Erste Prominente rausSymbolbild für einen TextMutter und Tochter angeschossenSymbolbild für einen TextTrauer: Wrestling-Legende ist totSymbolbild für einen TextF1: Kuriose Strafe für MercedesSymbolbild für einen TextKarl Lauterbach: "Sind im Krieg mit Putin"Symbolbild für einen TextSchwerverletzter nach MassenkarambolageSymbolbild für einen TextFC Bayern: Zwei Stars Corona-positivSymbolbild für ein VideoBodycam filmt Rettung aus Feuer-AutoSymbolbild für einen TextUkrainerin vor Augen ihrer Kinder getötetSymbolbild für einen Watson TeaserRed-Bull-Boss soll schwer erkrankt seinSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Brötchen-Rezept: Simpel, lecker und knusprig

Von t-online, sah

Aktualisiert am 13.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Nicht nur Sonntags: Frische, selbstgebackene Brötchen veredeln jedes Frühstück.
Nicht nur Sonntags: Frische, selbstgebackene Brötchen veredeln jedes Frühstück. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Frische Brötchen gehören zu jedem guten Frühstück dazu. Wenn Sie sie selbst backen, haben Sie leckere Backwaren ohne Zusatzstoffe.

Mehl, Malz, Honig und Hefe: Mit wenigen Zutaten und einem einfachen Rezept können Sie Ihre Semmeln selbst backen.

Brötchen vorbereiten und länger ausschlafen

Damit Sie morgens nicht schon Stunden vor dem Rest der Familie aufstehen müssen, können Sie den Teig wie unten beschrieben am Vorabend zubereiten und dann mit einem Tuch abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Vor dem Backen sollten Sie den Teig noch einmal durchkneten, bevor Sie die Teiglinge formen und sie in den Backofen geben.

Alternativ backen Sie gleich eine größere Menge Brötchen auf Vorrat und frieren sie nach dem Auskühlen portionsweise ein. Bei Bedarf einfach auftauen lassen, kurz mit Wasser besprenkeln und im Ofen etwa zehn bis zwölf Minuten aufbacken.


So stellen Sie ein gesundes Frühstück zusammen

Gesundes Frühstück
Gesundes Frühstück: Müsli mit frischem Obst
+8

Zutaten für den Brötchenteig

Für 15 frische Brötchen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 150 ml Milch
  • 1 TL Honig
  • 30 g Hefe
  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Vollkornmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 8 g Backmalz
  • 2 EL Öl
  • 2 gestrichene TL Salz
Nicht nur Sonntags: Frische, selbstgebackene Brötchen veredeln jedes Frühstück
Brötchen: Sie können den Teig auch schon abends vorbereiten. (Quelle: sarahdoow/Getty Images)

Brötchen backen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Setzen Sie zuerst eine Hefemischung an. Diese bringt den Teig später zum Aufgehen und lässt ihn locker werden. Erhitzen Sie hierfür die Milch in einem Topf, bis sie lauwarm ist. Geben Sie den Honig sowie die zerbröckelte Hefe in die Flüssigkeit. Nehmen Sie die Mischung vom Herd und lassen sie eine Viertelstunde stehen.
  2. Geben Sie nun das Weizenmehl und das Vollkornmehl zu der Hefemischung hinzu. Rühren Sie dann das lauwarme Wasser, Backmalz, Öl und das Salz hinein. Kneten Sie den Teig fünf Minuten, am besten mit der Küchenmaschine. Der Brötchenteig muss nun bei Zimmertemperatur eine bis eineinhalb Stunden gehen.
  3. Möchten Sie den Teig für die Frühstücksbrötchen bereits am Abend zuvor herstellen? Dann lassen Sie ihn im Kühlschrank gehen, bis er deutlich an Volumen zugenommen hat. Decken Sie die Teigschüssel dafür mit einem Küchentuch ab.
  4. Ist der Teig aufgegangen, teilen Sie ihn in 15 Portionen auf. Formen Sie kleine Kugeln und legen Sie die Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
  5. Bereiten Sie aus einem Esslöffel Speisestärke und circa fünf Esslöffeln Wasser eine dünnflüssige Lösung vor. Diese streichen Sie anschließend mit einem Pinsel auf die Brötchen. Schneiden Sie zum Schluss die Brötchen in der Mitte längs ein. Der Schnitt sollte etwa zwei Zentimeter tief sein.
  6. Bei 230 Grad Celsius Heißluft werden die Brötchen 20 Minuten lang gebacken. Während des Backvorgangs sollte eine kleine, hitzebeständige Schale voll Wasser im Backofen stehen, damit die Brötchen nicht zu trocken werden.
  7. Wenn sich die Teiglinge leicht braun färben, können Sie die Temperatur auf 190 Grad reduzieren. Lassen Sie die Brötchen nach dem Backen auskühlen.

Guten Appetit!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Diese Vorteile hat Brot aus Sauerteig
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website