Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Tofu braten: Darauf sollten Sie achten


Tofu braten: Darauf sollten Sie achten

nm (CF)

Aktualisiert am 27.01.2014Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Tofu gibt es in vielen verschiedenen Varianten
Tofu gibt es in vielen verschiedenen Varianten (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für ein VideoGewaltiger Luftschlag gegen Kreml-TruppeSymbolbild für einen TextMänner vergewaltigen 19-Jährige Symbolbild für einen TextUS-Notenbank erhöht Leitzins
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wer Tofu braten möchte, sollte einige Kleinigkeiten beachten, damit der vegetarische Gaumenschmaus perfekt gelingt. Diese Tipps verraten, wie Sie beim Zubereiten der Sojaspeise vorgehen sollten.

Wie Sie Tofu in der Pfanne zubereiten

Schneiden Sie den Tofu zunächst so in Form, dass er gut in die vorbereitete Pfanne passt. Zum Braten sind beispielsweise rechteckige Tofuscheiben oder kleinere Tofuwürfel geeignet. Geben Sie dann etwas Pflanzenöl in Ihre Pfanne, erhitzen Sie es und fügen Sie den Tofu hinzu. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu viele Stücke in die Pfanne geben, damit alle auch wirklich mit dem Pfannenboden in Kontakt sind. Wer sehr viel Tofu braten möchte, sollte das in mehreren Durchgängen tun.

Der Sojaquark muss nun von allen Seiten etwa zehn Minuten gebraten werden, bis er eine goldbraune Farbe annimmt und sich eine leichte Kruste gebildet hat. Jetzt löschen Sie die Tofustücke mit etwas Sojasoße ab und braten sie nur kurz weiter, damit die Soße in der Pfanne nicht anbrennt.


Beliebte japanische Gerichte

Ramen: Entenbrust und Shiitakepilze eignen sich gut als Einlage in diesem japanischen Gericht.
Tampopo-Nudelsuppe: Eine Variation von Ramen mit Noriblatt.
+6

Tofu braten und panieren

Alternativ können Sie den Tofu auch anders würzen, wichtig ist dabei nur, dass Sie ausreichend Würzmittel verwenden, damit er am Ende auch einen eigenen Geschmack aufweist. Wer es besonders knusprig mag, kann Tofu auch mithilfe einer Panade zubereiten. Bestreichen Sie die Tofustücke dafür mit Sojasoße oder verquirltem Ei und wälzen Sie sie in Semmelbröseln. Dann werden die Stücke auf die gleiche Weise gebraten wie oben beschrieben.

Wichtig allerdings: Durch die Semmelbrösel wird der Tofu auch gehaltvoller. Wenn Sie kalorienarm essen möchten, sollten Sie die Panade daher weglassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Köttbullar: Viele sprechen es falsch aus
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website