Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Sommerbowle mit Alkohol: So gelingen prickelnde Bowlen | Rezepte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ski alpin: Schwerer Sturz in Cortina
Symbolbild für einen Text"Tatort"-Star liebt 30 Jahre jüngere FrauSymbolbild für einen TextGeschwister tot in Stausee entdecktSymbolbild für einen TextEigene Frau im Bett: Mann ruft PolizeiSymbolbild für einen TextAustralian Open: Tränen im Damen-FinaleSymbolbild für einen TextWieder Terroranschlag – Angreifer erst 13Symbolbild für einen TextPamela Anderson wird wohl MillionenerbinSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Tagen vermisstSymbolbild für einen TextSupermarkt ruft Tiefkühlpizza zurückSymbolbild für einen TextSchauspieler gibt Orden der Queen zurückSymbolbild für einen TextZDF setzt gleich zwei beliebte Serien abSymbolbild für einen Watson TeaserBrötchen-Test: Billig-Produkt überraschtSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

So wird die Sommerbowle prickelnd-aromatisch

Von dpa, t-online, cch

Aktualisiert am 28.06.2022Lesedauer: 4 Min.
Bowle: Die prickelnde Erfrischung kommt an heißen Sommertagen besonders gut an.
Bowle: Die prickelnde Erfrischung kommt an heißen Sommertagen besonders gut an. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bowle ist genau das richtige Getränk für lange Sommernächte: prickelnd, erfrischend und voll intensiver Aromen. Mit unseren Tipps gelingt Ihnen die perfekte Sommerbowle.

Das Wichtigste im Überblick


  • Woraus besteht eine Bowle?
  • Welcher Wein eignet sich für welche Bowle?
  • Welche Früchte kommen in die Bowle?
  • Statt Eiswürfel besser große Eisstücke
  • Rezept: Pfirsichbowle mit Himbeeren
  • Sommerbowle mit Sekt und Wein: Klassische Erdbeerbowle
  • Erdbeerbowle mit Rotwein

Es muss ja nicht immer Aperol Spritz oder Hugo sein – auch der Klassiker Bowle kommt bei hohen Temperaturen als alkoholische Erfrischung gut an.

Gleichzeitig ist Bowle besonders praktisch, denn man kann sie mit wenig Aufwand auch für eine große Anzahl an Gästen gut vorbereiten. Zudem kann sich aus dem großen Topf jeder selbst bedienen, sodass sich der Gastgeber um die Getränkeversorgung erst einmal keine Sorgen machen braucht. Worauf sollte man bei der Zubereitung einer Sommerbowle achten?

Woraus besteht eine Bowle?

Das Grundprinzip der Bowle ist: Früchte werden in Alkohol eingelegt und zunächst mit Wein, manchmal auch mit Saft und kurz vor dem Servieren mit Sekt, Prosecco oder Mineralwasser aufgegossen. Bei manchen Varianten werden die Früchte auch ohne das vorherige Alkoholbad zur Bowle hinzugegeben.

Ganz wichtig: Wein und Sekt sollten nicht zu alkoholreich, aber dafür gut gekühlt sein, wenn sie in die Bowle kommen. Eine Temperatur von fünf bis acht Grad ist ideal. Dann bleibt die Bowle länger kalt. Außerdem sind kalte Getränke besonders angebracht, wenn Sie auch Eiswürfel in die Bowle gefüllt haben. Kommt ein warmes Getränk damit in Verbindung, schäumt es besonders und verliert so an Kohlensäure.

Ebenfalls für einen länger prickelnden Genuss sollten Sie Sekt und Mineralwasser erst kurz vor dem Servieren in das Getränk geben und die Mischung nur vorsichtig umrühren.

Tipp: Greifen Sie als Alternative zu Sekt und Mineralwasser zum Aufgießen doch mal zu Ingwerlimonade.

Welcher Wein eignet sich für welche Bowle?

Für eine Weißweinbowle mit Früchten eignen sich am besten:

  • Grauburgunder
  • Weißburgunder
  • Silvaner

Die Weine dürfen nicht zu säurelastig sein. Wer einen Riesling wählt, sollte darauf achten, dass Süße und Säure in einem harmonischen Verhältnis stehen.

Für eine Rotweinbowle mit zum Beispiel Kirschen oder Brombeeren eignen sich besonders gut:

  • Portugieser
  • Trollinger

Welche Früchte kommen in die Bowle?

Erdbeere, Pfirsich, Melone, Heidelbeere, Ananas – für eine Bowle eignen sich so ziemlich alle Früchte. Das Obst, das in der Bowle landet, sollte aber frisch, reif und reich an Aromen sein. Sie können zur Not auch tiefgefrorene Beeren verwenden. Allerdings fehlt diesen etwas Biss und sie sehen auch nicht so schön aus wie frische Früchte. Die Früchte werden zerkleinert, Erdbeeren oder Kirschen können auch im Ganzen verwendet werden.

Die Früchte können mit etwas Zucker bestreut werden, damit sich ihr Aroma im späteren Weinbad voll entfalten kann. Besonders solche, die zu wenig eigene Süße mitbringen, wie etwa Kiwis, sollten Sie zunächst in Zucker oder Traubensirup einlegen. Likör oder Obstbrand verfeinern den Geschmack.

Wenn Sie wollen, dass sich die Früchte mit Alkohol vollsaugen, legen Sie den Ansatz in einem verschlossenen Gefäß für mehrere Stunden in den Kühlschrank, bevor Sie ihn in die Bowle geben.

Tipp: Statt Obst können Sie auch Gemüse in die Sommerbowle geben. Als pikante Alternative bieten sich zum Beispiel Gurken und Sellerie an. Oder Sie garnieren Ihre Bowle mit frischer Minze, Melisse oder anderen Kräutern – das verleiht ihr zusätzliche Aromen.

Statt Eiswürfel besser große Eisstücke

Damit das Sommergetränk kalt bleibt, befüllen viele das Bowlegefäß mit Eis. Eiswürfel sollten aber sparsam verwendet werden, weil sie das Getränk mit der Zeit verwässern.

Wer dennoch Eis hineingeben will, kann statt vieler kleiner Eiswürfel einen großen Eisblock vorbereiten, der nicht so schnell schmilzt. Dazu einfach Wasser in eine große Plastikdose füllen und einfrieren.

Rezept: Pfirsichbowle mit Himbeeren

Bowle: Die Pfirsichbowle mit Himbeeren können Sie noch mit etwas Minze garnieren.
Bowle: Die Pfirsichbowle mit Himbeeren können Sie noch mit etwas Minze garnieren. (Quelle: bhofack2/getty-images-bilder)

Zutaten (für vier Personen):

  • 12 vollreife Pfirsiche
  • 2 Schalen Himbeeren
  • 2 bis 3 Zitronen
  • Mark von 1/2 Vanillestange
  • 30 ml Pfirsichgeist
  • 1,5 Flaschen Mosel Riesling feinherb
  • 1 Flasche trockener Riesling Sekt
  • Zuckersirup nach Geschmack
  • brauner Zucker nach Geschmack

Zubereitung:

  1. Frieren Sie am Vortag Wasser ein. Statt Eiswürfelformen füllen sie am besten eine Tupperdose mit Wasser und frieren diese ein, sodass sie einen Eisblock erhalten.
  2. Waschen Sie fünf der Pfirsiche ab und achteln Sie diese.
  3. Marinieren Sie sie mit Zitronensaft, braunem Zucker und der Hälfte des Pfirsichgeistes in einer Schale etwa zehn Minuten. Die Spalten sollten anfangen, Saft abzugeben.
  4. Schälen Sie die übrigen sieben Pfirsiche. Brühen Sie sie dafür kurz mit heißem Wasser über oder nutzen sie alternativ einen Sparschäler.
  5. Halbieren Sie die Pfirsiche und entkernen Sie sie.
  6. Pfirsichhälften in den Mixer geben und sofort mit etwas Zitronensaft beträufeln. Geben Sie 15 ml Pfirsichgeist und Vanillemark hinzu. Pfirsiche pürieren und mit Zitronensaft und Zuckersirup abschmecken.
  7. Füllen Sie eine Bowlenschale mit möglichst großen Stücken Eis. Danach geben Sie zuerst das Püree, dann die Pfirsichspalten samt des Saftes vom Marinieren hinein.
  8. Füllen Sie nun mit gut gekühltem Riesling auf und rühren sie um. Geben Sie die Himbeeren dazu und gießen Sie im Anschluss die Bowle mit eiskaltem Sekt auf.

Sommerbowle mit Sekt und Wein: Klassische Erdbeerbowle

Sommerbowle: Für eine klassische Erdbeerbowle benötigen Sie neben Erdbeeren Wein, Sekt, Zucker und Zitronen.
Sommerbowle: Für eine klassische Erdbeerbowle benötigen Sie neben Erdbeeren Wein, Sekt, Zucker und Zitronen. (Quelle: bhofack2/getty-images-bilder)
Meistgelesen
Oliver Kahn: Der Bayern-Boss soll laut einem Medienbericht seinen Führerschein verloren haben.
Bericht: Oliver Kahn hat erneut seinen Führerschein verloren
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Zutaten:

  • 1 Kilogramm Erdbeeren
  • 100 Gramm sehr feiner Zucker
  • 2 unbehandelte Zitronen
  • 1 Flasche trockenen bis halbtrockenen Weißwein
  • 1 Flasche trockenen bis halbtrockenen Sekt
  • Zitronenmelisse zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Halbieren Sie die gewaschenen und entstielten Erdbeeren und geben Sie sie in eine Bowlenschale.
  2. Bestreuen Sie sie mit Zucker.
  3. Waschen Sie im Anschluss die Zitronen warm ab und schälen Sie die Schale mit einem Sparschäler in dünnen Spiralen ab.
  4. Eine Spirale in hauchdünne Streifen schneiden und mit dem Saft einer Zitrone unter die Erdbeeren geben und kühlstellen.
  5. Nach zwei Stunden können Sie den Erdbeersaft abgießen und beiseite stellen.
  6. Gießen Sie nun die zurückgebliebenen Erdbeeren mit Wein auf bis sie bedeckt sind und stellen Sie sie zwei Stunden kühl.
  7. Kurz vor dem Servieren rühren Sie den Erdbeersaft wieder unter, geben den restlichen Wein hinzu und hängen die übrigen Zitronenspiralen in den Bowlentopf.
  8. Nun das Ganze mit Sekt aufgießen. Garnieren Sie die Bowle mit Zitronenmelisse.

Erdbeerbowle mit Rotwein

Erdbeerbowle: Zu der Bowle passt auch Rotwein statt Weißwein.
Erdbeerbowle: Zu der Bowle passt auch Rotwein statt Weißwein. (Quelle: Shotshop/getty-images-bilder)

Zutaten:

  • 700 Gramm Erdbeeren
  • 2 Orangen
  • 4 EL Orangenlikör
  • 2 Tassen Rotwein
  • 1 Flasche trockenen bis halbtrockenen Sekt
  • Zitronenmelisse zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Pürieren Sie 500 Gramm der Erdbeeren.
  2. Pressen Sie die Orangen aus.
  3. Mischen Sie das Erdbeerpüree mit dem Orangensaft, Orangenlikör und Rotwein. Stellen Sie das Ganze kalt.
  4. Vierteln Sie die übrigen Erdbeeren, mischen Sie sie unter.
  5. Jetzt das Getränk mit dem Sekt aufgießen und mit etwas Zitronenmelisse garnieren. Fertig.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Deutsches Weininstitut
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website