Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Süßer Senf Rezept: So machen Sie die Delikatesse selber

Bayerische Küche  

Süßer Senf: So machen Sie die Delikatesse selber

04.03.2016, 14:36 Uhr | uc (CF)

Süßer Senf Rezept: So machen Sie die Delikatesse selber. Weißwurst mit süßem Senf gehört zu einem klassischen bayrischen Frühstück.  (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Weißwurst mit süßem Senf gehört zu einem klassischen bayrischen Frühstück. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Erst Süßer Senf macht das Weißwurst-Frühstück zu einem echt bayerischen Erlebnis – deswegen wird er auch bayerischer Senf oder Weißwurstsenf genannt. Statt diesen im Supermarkt oder Feinkostladen für viel Geld zu kaufen, können Sie ihn auch einfach selber machen.

So wird aus normalem Senf Süßer Senf

Wer süßen Senf selber machen will, braucht nicht viel: Senfsamen zum Mahlen oder fertiges Senfmehl, Zucker, Salz, Wasser und Essig. Süßer Senf wird zusätzlich mit Süßstoff, Apfelmus, Honig oder – wie in diesem Rezept – mit braunem Zucker verfeinert.

Süßen Senf selber machen: Zutaten

Folgende Zutaten brauchen Sie für den süßen Senf:

  • 120 g Weiße Senfsamen
  • 60 g braune Senfsamen
  • je 175 ml Wasser und Weißweinessig
  • 1 Prise Salz
  • 250 g braunen Zucker
  • wahlweise 1 Prise gemahlene Nelken

Rezept für süßen Senf

Süßer Senf zeichnet sich neben seiner Rezeptur noch durch eine weitere Besonderheit aus. Im Gegensatz zur pikanten Variante ist er meist deutlich grober gemahlen. Kaufen Sie also entweder grobe braune Senfsaat oder mahlen die ganzen Senfsamen nur kurz. Die weißen Senfsamen dürfen fein gemahlen sein.

Wenn Sie einen Elektromixer statt eines Mörsers zum Mahlen verwenden, sollten Sie in Intervallen arbeiten und das Mehl zwischendurch abkühlen lassen, weil sich die Aromen bei zu hohen Temperaturen verflüchtigen und der Senf später einen bitteren Beigeschmack haben kann. Parallel zum Mahlen können Sie Wasser, Essig und Zucker kurz aufkochen, abkühlen lassen und schließlich mit dem fertigen Senfmehl, dem Salz und den Nelken vermischen.

In Gläser füllen und ab in den Kühlschrank

Je länger Sie die Zutaten verrühren, desto zäher wird Süßer Senf. Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, so können Sie die Masse in sterilisierte Gläser abfüllen und in den Kühlschrank stellen – hier hält sich Süßer Senf am besten.

Doch erst mit der Zeit – laut dem Bayerischen Rundfunk nach etwa drei Wochen – bildet sich das typische Aroma heraus. So lange der typische Senfgeschmack braucht, um zu reifen, so schnell verflüchtigt er sich auch wieder. Aus diesem Grund sollten Sie lieber kleine Portionen Senf selber machen und die angebrochenen Gläser möglichst schnell aufbrauchen. Genießen Sie Ihren selbst gemachten Senf am besten mit Weißwurst oder Bratwurst.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal