Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Weißer Senf: Wissenswertes zur milden Sorte

Würzpaste  

Weißer Senf: Wissenswertes zur milden Sorte

04.08.2014, 10:58 Uhr | om (CF)

Weißer Senf: Wissenswertes zur milden Sorte. Weißer Senf wird in der deutschen Küche am häufigsten verwendet  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weißer Senf wird in der deutschen Küche am häufigsten verwendet (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Weißer Senf ist nicht nur eine milde Alternative für alle, denen herkömmlicher Senf zu scharf ist. Die Pflanze, die auch als Gelber Senf bezeichnet wird, weist neben ihren kulinarischen auch gesundheitsfördernde Eigenschaften auf. Sie gilt als wirksames Arzneimittel zur Durchblutungsförderung.

Weißer Senf: Merkmale der mediterranen Kulturpflanze

Der Name Weißer Senf ist ein wenig irreführend. Die Blütenblätter der einjährigen, krautigen Pflanze sind nämlich sonnengelb. Die Kulturpflanze aus dem Mittelmeerraum blüht zwischen Juni und August und erreicht eine Höhe von 120 Zentimetern. Aufgrund ihres schnellen Wachstums wird sie oft als Gründünger angebaut.

Weißer Senf als Hausmittel gegen Rheuma

Die gemahlenen Körner des Weißen Senfs werden in der Volksmedizin meist äußerlich in Form von Senfumschlägen verwendet. Sie enthalten Scharfstoffe, die die Durchblutung anregen und so gegen Muskel- und Gelenkschmerzen helfen sollen. Aus diesem Grund gilt Gelber Senf als pflanzliches Mittel gegen Rheuma.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Für die Selbstanwendung vermengen Sie einfach vier Esslöffel Senfmehl mit etwas warmem Wasser, bis sich ein Brei bildet. Dieser kann etwa eine viertel Stunde lang auf der Haut bleiben. Bestehen Ihre Beschwerden länger als zwei Wochen, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Wichtig: Bei längerer Anwendung der Umschläge drohen Haut- und Nervenschäden. Daher sollten Sie die Behandlung nur auf eine kurze Zeit beschränken und den Umschlag abnehmen, sobald es auf der Haut anfängt zu brennen. Leiden Sie außerdem unter Nierenschäden, ist es ratsam auf eine solche Behandlung zu verzichten.

Gelber Senf: Verwendung in der Küche

Nicht nur äußerlich, auch innerlich kann Weißer Senf verwendet werden. Der Verzehr regt angeblich die Verdauung an. Zwar werden zur Herstellung von Speisesenf oder für pikante Speisen wie Senfgurken, Essigfrüchte und Marinaden meist lediglich die Körner verwendet. Doch auch die Blätter der Pflanze sind essbar. Sie haben einen leicht scharfen Geschmack und passen wunderbar zu Salaten und Eintöpfen. In der indischen Küche wird Gelber Senf in gleicher Weise wie Spinat verwendet. Wer den Geschmack noch nicht gewöhnt ist, sollte bei der ersten Verwendung jedoch eher sparsam damit umgehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highlights für den Herbst jetzt bis zu 30% reduziert
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal