Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kuchen mit Quark - ein Rezept ohne Boden

Cremig und lecker  

Kuchen mit Quark - ein Rezept ohne Boden

19.09.2014, 10:59 Uhr | aw (hp)

Wenn Sie trockene Kuchenteige nicht mögen, ist ein Quark-Kuchen ohne Boden genau das Richtige für Sie. Er schmeckt lecker und ist einfach zuzubereiten.

Quark-Kuchen ohne Boden backen

Rezept für die Quarkmasse:

  • 125 g Margarine
  • 3 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 kg Magerquark
  • 40 g Grieß
  • 20 g Stärkepuder
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 125 g Rosinen

Für die Zubereitung der Quarkmasse geben Sie zuerst die Margarine zusammen mit drei Eigelb in eine Schüssel und verrühren beide Zutaten. Das verbliebene Eiweiß geben Sie in eine extra Schüssel und stellen diese beiseite. Nun fügen Sie der Margarine und dem Eigelb den Zucker und ein Päckchen Vanillezucker hinzu und schlagen die Masse schaumig. Danach rühren Sie den Magerquark darunter.

Anschließend geben Sie Grieß, Stärkepuder und ein Backpulver in eine separate Schüssel und vermischen die Zutaten miteinander. Anschließend vermengen Sie diese mit der Margarine-Ei-Quark-Mischung.

Wenn Sie Rosinen mögen, rühren Sie danach die Rosinen unter die Quarkmasse. Die Quarktorte schmeckt aber auch ohne Rosinen sehr lecker.

Eischnee herstellen und die Quarktorte fertigstellen

Bevor Sie das Rezept weiter verfolgen, heizen Sie Ihren Backofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vor.

Nun geht es mit der Herstellung des Eischnees weiter: Nehmen Sie das zurückgestellte Eiweiß und schlagen dieses steif. Der Eischnee sollte nach dem Schlagen wirklich fest sein. Jetzt heben Sie den Eischnee portionsweise unter die angerührte Quarkmasse. Diese sollten Sie zum Schluss nicht mehr mit einem elektrischen Rührgerät verrühren, sondern vorsichtig von Hand mit einem Holzlöffel.

Danach füllen Sie die Quarkmasse in eine eingefettete Springform. Die Springform sollte einen Durchmesser von 28 Zentimetern haben. Stellen Sie die Backform nun auf die mittlere Schiene des Backofens. Die Backzeit beträgt bei 180 Grad Celsius etwa 60 Minuten. Der Kuchen ist fertig, wenn dessen Oberfläche sich goldbraun färbt.

Rezept ergänzen und den Kuchen mit Äpfeln verfeinern

Wenn Sie eine Quarktorte und einen Apfelkuchen in einem Kuchen vereinen möchten, können Sie den Quark-Kuchen ohne Boden zusätzlich mit Äpfeln belegen. Sie benötigen dafür etwa 600 Gramm Äpfel, wobei Schale und Kernhaus entfernt werden müssen. Schneiden Sie die Äpfel anschließend in schmale Spalten. Die Apfelspalten legen Sie kreisförmig auf die ungebackene Quarkmasse. Dabei sollte die komplette Quarkfüllung mit Äpfeln belegt sein. Danach wird der Kuchen gebacken. Die Backzeit verlängert sich um etwa zehn Minuten und beträgt nun circa 70 Minuten.

In der DDR war das Rezept für einen Käsekuchen ohne Boden ein Klassiker. Heute erfreut sich der Kuchen wieder großer Beliebtheit. Ebenso gut schmeckt ein amerikanischer Cheesecake, der statt Quark mit Frischkäse zubereitet wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal