Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Roseneis: Rosa Rezept mit Rosenblüten

Mit der Eismaschine  

Roseneis: Rosa Rezept mit Rosenblüten

13.02.2015, 11:33 Uhr | hm (CF), anni

Roseneis: Rosa Rezept mit Rosenblüten. Ein besonderes Dessert: Selbstgemachtes Roseneis. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein besonderes Dessert: Selbstgemachtes Roseneis. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Seltene Köstlichkeit: Roseneis zählt sicher zu den ungewöhnlicheren Eissorten. Zum besonderen Anlass oder einfach als Dessert eignet es sich daher hervorragend. Das folgende Rezept erklärt, wie Sie aus Rosenblüten und weiteren Zutaten eine rosa schimmernde Eisversuchung zaubern.

Zart schimmernde Leckerei aus Rosenblüten

Sorten wie Vanille und Stracciatella kennt wohl jeder Eisfreund – Roseneis finden Sie dagegen seltener im Eiscafé oder Restaurant. Dabei ist das zart schimmernde Dessert aus Rosenblüten und ausgewählten Zutaten ein echter Augenschmaus – und damit perfekt dazu geeignet, die Liebste oder den Liebsten zu überraschen.

Roseneis selbst herstellen: Zutaten

Das Beste: Roseneis können Sie in etwa zwanzig Minuten ganz leicht selber machen. Für vier Portionen brauchen Sie die folgenden Zutaten:

  • Rosenblüten (5 bis 10 Stück)
  • 500 ml Sahne
  • 250 g fettarmen Joghurt
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Rote-Beete-Saft

Beachten Sie, dass Sie für dieses Rezept neben gängigen Küchenutensilien wie einem Topf und einem Stabmixer auch eine Eismaschine benötigen!

Roseneis zubereiten: So geht's

Erhitzen Sie zuerst das Wasser, rühren den Zucker unter und kochen das Ganze ein. Lassen Sie das Zuckerwasser dann komplett abkühlen. Als Nächstes pürieren Sie im Stabmixer die Blätter der Rosenblüten, den Saft der Roten Beete und das zuvor hergestellte Zuckerwasser.

Geben Sie diese Mischung in die Eismaschine und fügen dann dem Magazin "EatSmarter!" zufolge Joghurt und Sahne hinzu. Verrühren Sie das Ganze nun so lange, bis die Konsistenz Ihren Vorlieben entspricht.

Tipp: Falls Sie jemanden mit dem Roseneis überraschen möchten, beispielsweise zum Valentinstag oder Hochzeitstag: Garnieren Sie das Dessert beim Servieren mit kleinen Marzipan-Rosen oder Rosenblättern.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal