• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Backen
  • Blechkuchen mit Kirschen: Rezept


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text41 Tote bei Kirchenbrand in ÄgyptenSymbolbild für ein VideoBundeswehr bekämpft Waldbrand: VerletzteSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextRB Leipzig plant prominenten NeuzugangSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextRentner treffen hohe Energiekosten hartSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Schlesinger verliert ARD-JobSymbolbild für einen TextCDU-Politiker bedroht – AnzeigeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar sorgt mit Foto für GerüchteSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Blechkuchen mit Kirschen: Rezept

hm (CF)

Aktualisiert am 22.05.2015Lesedauer: 1 Min.
Sie können den Blechkuchen mit Kirschen mit frischer Sahne oder auch Vanillesoße genießen.
Sie können den Blechkuchen mit Kirschen mit frischer Sahne oder auch Vanillesoße genießen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Blechkuchen mit Kirschen ist immer eine gute Wahl – vor allem zur Sommerzeit. Das folgende Rezept zeigt Ihnen Schritt für Schritt den Weg zu leckerem und fruchtigem Kuchen vom Blech.

Zutatenliste für das fruchtige Rezept

Einen Blechkuchen mit Kirschen können Sie entweder mit frischen Kirschen oder Schattenmorellen aus dem Glas backen. Alle weiteren Zutaten des Rezepts für 24 Kuchenstücke finden Sie in der folgenden Übersicht:

  • 2 Gläser Schattenmorellen
  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 240 g Zucker plus 5 EL Zucker
  • 6 Eier
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Pck. Citro-Back
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100 g Mandelblättchen

Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

Zubereitung: Im Handumdrehen zum Blechkuchen

Geben Sie die Kirschen in ein Sieb, sodass sie gut abtropfen können. Währenddessen rühren Sie Butter, 240 Gramm Zucker, Vanillin-Zucker sowie Citro-Back für etwa fünf Minuten mithilfe eines Handrührgeräts cremig. Nun geben Sie die Eier nacheinander hinzu und rühren sie gut unter.

Backpulver und Mehl mischen Sie nach einer Empfehlung des Magazins "Lecker" anschließend in einer separaten Schüssel und rühren die Mischung ebenfalls unter die restlichen Rezept-Zutaten.

Kirschkuchen mit Mandelblättchen garnieren

Streichen Sie den Teig auf eine gefettete und mit Mehl bestäubte Fettpfanne und verteilen die abgetropften Früchte darauf. Auf mittlerer Schiene im auf 175 Grad Celsius vorgeheizten Ofens backt der Blechkuchen nun 25 bis 30 Minuten. Nach den ersten zehn Minuten Backzeit bestreuen Sie den Kuchen gleichmäßig mit fünf Esslöffeln Zucker und den Mandelblättchen.

Nach der Backzeit lassen Sie den Kuchen auf einem Kuchengitter in der Fettpfanne auskühlen. Anschließend kann der Blechkuchen serviert werden. Tipp: Schlagsahne oder Vanillesoße sind die idealen Begleiter für dieses Rezept!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Vanillezucker-Ersatz: Drei süße Alternativen
Britta Valentin
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website