• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Backen
  • Kuchen & Torten
  • Blaubeerkuchen mit Quark: Cremiges Dessert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextScholz besucht Feuer-HeldenSymbolbild für einen TextZwei neue "Wirtschaftsweise" berufenSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für ein VideoRätsel um unbegleitete WolfswelpenSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre kostet Sender MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserEklat bei Gabalier-Konzert in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Blaubeerkuchen mit Quark: Cremiges Dessert

rk (CF)

Aktualisiert am 16.06.2016Lesedauer: 2 Min.
Für eine kleinere Menge können Sie den Kuchen auch in einer Quiche-Form zubereiten.
Für eine kleinere Menge können Sie den Kuchen auch in einer Quiche-Form zubereiten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Blaubeerkuchen mit Quark ist ein köstlicher Sommerkuchen für ein Picknick im Freien. Das Besondere an diesem Rezept ist dabei, dass Grieß und Haferflocken dem Kuchen eine leicht kernige Konsistenz geben. Probieren Sie es aus.

Besonderes Rezept mit Grieß und Haferflocken

Dieses wunderbare Rezept enthält jede Menge Blaubeeren und macht den Kuchen deshalb so unnachahmlich fruchtig. Der Magerquark gibt zusätzliche Frische. Wer auf den Geschmack gekommen ist, findet hier die Zutatenliste für den Blaubeerkuchen mit Quark:

Für den Teig


Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

  • 350 g Mehl
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 50 g Haferflocken
  • 2 Eier

Für den Belag

  • 750 g Magerquark
  • 600 g frische Heidelbeeren
  • 150 g Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver (zum Kochen für 500 ml Milch)
  • 2 EL Hartweizengrieß
  • 1 EL Zitronensaft
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Fett für das Blech
  • Mehl zum Arbeiten

(Quelle: kuechengoetter.de)

Blaubeerkuchen mit Quark: Die Grundlage

Heizen Sie zunächst den Backofen vor und fetten das Backblech ein. Mischen Sie nun Eier, Butter und Zucker zu einer schön schaumigen Masse. In einer Extraschüssel werden Mehl und Haferflocken vermengt. Rühren Sie die Hälfte dieser trockenen Zutaten unter den Teig. Die zweite Hälfte wird untergeknetet. Rollen Sie den fertigen Teig nun auf einer bemehlten Fläche aus und legen Sie ihn auf das Blech.

Sündige Creme mit Quark und Grieß

Waschen Sie nun vorsichtig die Blaubeeren. Nach dem Abtropfen werden sie mit Vanillezucker gesüßt. Schlagen Sie für die Creme die Butter und den Zucker schaumig. Es folgen Eier, Quark, Grieß, Puddingpulver und Zitronensaft. Streichen Sie die Hälfte der Creme auf den Teig und verteilen Sie nun die Blaubeeren darauf. Bedecken Sie die Beeren anschließend mit der zweiten Hälfte der Quarkcreme.

Backen Sie den Blaubeerkuchen für 50 Minuten bei 175 Grad goldbraun. Lassen Sie den Kuchen abkühlen und bestäuben Sie ihn zum Schluss mit Puderzucker.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die acht größten Dessertpannen – und wie Sie sie vermeiden
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website