• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Backen
  • Kuchen & Torten
  • Johannisbeerkuchen mit Pudding: Herrliches Sommerdessert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextFifa will WM-Start vorziehenSymbolbild für einen TextBelugawal aus der Seine ist totSymbolbild für einen TextTrump muss unter Eid aussagenSymbolbild für einen TextWarn-App: Farben sollen Impfstatus zeigenSymbolbild für ein VideoFlieger in Flammen: Passagiere entkommen Symbolbild für einen TextAnwärter für "Jugendwort des Jahres"Symbolbild für ein VideoKrim: Bodenaufnahmen zeigen ZerstörungSymbolbild für einen TextRoyals sagen Einladung für George abSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextWolf tigert durch GroßstadtSymbolbild für einen TextRBB-Affäre kostet Sender MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserEklat bei Gabalier-Konzert in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Johannisbeerkuchen mit Pudding: Herrliches Sommerdessert

uc (CF)

Aktualisiert am 16.06.2016Lesedauer: 1 Min.
Tipp: Streuen Sie nach dem Backen noch frische Johannis- und Blaubeeren über den Kuchen.
Tipp: Streuen Sie nach dem Backen noch frische Johannis- und Blaubeeren über den Kuchen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Was macht Johannisbeeren noch leckerer? Natürlich cremiger Pudding. Johannisbeerkuchen mit Pudding bringt dieses wunderbare Duo zusammen. Das Rezept, um diesen besonderen Sommerkuchen zu backen, finden Sie hier.

Rezept für Kuchen und Dessert in einem

Die Kombination aus Puddingcreme mit Vanillegeschmack und den säuerlichen Johannisbeeren machen diesen Kuchen zu einem besonderen Genuss. Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 500 g rote Johannisbeeren
  • 400 ml Milch
  • 300 g Mehl
  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Magerquark
  • 100 ml Öl
  • 75 g Zucker
  • 2 Packungen backfeste Puddingcreme
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 3 TL Backpulver
  • Salz

Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

(Quelle: essen-und-trinken.de)

Johannisbeerkuchen mit Pudding und Quarkteig

Geben Sie zunächst Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und eine Prise Salz in eine Schüssel und mischen Sie alles gut durch. In einem separaten Behältnis werden 100 Milliliter Milch, Ei und Öl mit dem Magerquark verquirlt. Mischen Sie nun alles mithilfe eines Rührhakens. Dann wird der Teig ausgerollt auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech gelegt.

Backen mit köstlichem Belag: Rezept

Für den Belag mischen Sie mit dem Handrührer die restliche Milch mit Mascarpone. Schließlich kommt das Puddingpulver hinzu. Verrühren Sie alles auf der höchsten Stufe, bis eine luftig-leichte Masse entsteht. Die fertige Puddingcreme verteilen Sie dann sogleich auf dem Teig.

Streifen Sie die Johannisbeeren von den Rispen und verteilen Sie diese großzügig auf dem Pudding. Etwas Zucker darübergestreut und schon geht es zum Backen in den Ofen.

Backen Sie den Johannisbeerkuchen 20 bis 25 Minuten auf unterster Schiene im Ofen. Die Temperatur sollte dabei 180 Grad betragen, bei Umluft 160 Grad. Nach dem Auskühlen darf genascht werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die acht größten Dessertpannen – und wie Sie sie vermeiden
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website