• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Aprikosenkuchen mit Schmand und Zitrusaroma: Rezept


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen TextBäckereigroßhändler planen FusionSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextKölner Europapokal-Gegner steht festSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextFrau vergewaltigt – Polizei zeigt BildSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Aprikosenkuchen mit Schmand und Zitrusaroma

uc (CF)

Aktualisiert am 14.06.2016Lesedauer: 2 Min.
Besonders schön sieht der Kuchen aus, wenn Sie die Aprikosen in kleine Stücke schneiden und Teig und Schmand schichten.
Besonders schön sieht der Kuchen aus, wenn Sie die Aprikosen in kleine Stücke schneiden und Teig und Schmand schichten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie kein anderes Obst verheißen Aprikosen das wunderbare Sommergefühl. Eine besondere Köstlichkeit aus den orangen Früchten ist Aprikosenkuchen mit Schmand. Das Rezept finden Sie hier.

Rezept mit Zitrusfrüchten und Aprikosen

Eine besondere Zitrusnote erhält das Rezept dank frischer Zitronen und dem Aroma von Zitronenmelisse. Die Zutatenliste für diesen Aprikosenkuchen finden Sie hier:

  • 500 g Schmand
  • 300 g Mehl
  • 300 g Puderzucker
  • 300 g zimmerwarme Butter
  • 100 ml Orangensaft
  • 7 Eier (Größe M)
  • 3-4 unbehandelte Zitronen
  • 1 große und kleine Dose Aprikosenhälften (850 Gramm EW & 425 Gramm EW)
  • 1 Packung Vanille-Puddingpulver
  • 1 Bund oder Topf Zitronenmelisse
  • 3 TL Backpulver

Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

(Quelle: livingathome.de)

Teig mit säuerlich-fruchtiger Note

Reiben Sie zunächst die Schale dreier Zitronen ab. Dann schneiden Sie die Zitrusfrüchte in der Mitte durch, um den Saft herauszupressen. Die Menge an Zitronensaft sollte dabei etwa 200 Milliliter betragen.

Mischen Sie nun 200 Gramm des Puderzuckers und die Butter mit der Hälfte der Zitronenschale zu einer Creme. Nacheinander kommen sechs der Eier hinzu und werden gut untergerührt. Mischen Sie nun das Mehl und das Backpulver mit 125 Milliliter des Zitronensafts und heben die Zutaten unter den Teig. Fetten Sie ein tiefes Blech ein und streichen Sie den Teig darauf.

Aprikosen werden zum köstlichen Belag

Gießen Sie das Aprikosenwasser aus der Dose ab, doch schütten Sie es nicht weg – es wird später Verwendung finden. Legen Sie die Aprikosenhälften gleichmäßig auf den Teig. Jetzt kommt der Kuchen in den vorgeheizten Backofen, wo er auf unterster Schiene bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, für 35 Minuten backen darf.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Plötzlich crasht der "Feuerdrachen"
urn:newsml:dpa.com:20090101:220811-911-010401


Schmand gibt dem Rezept den letzten Pfiff

Mischen Sie den Schmand mit 50 Gramm Puderzucker, zwei Esslöffeln Zitronensaft, einem Esslöffel Puddingpulver, einem Ei und der restlichen Zitronenschale. Wenn der Kuchen für 35 Minuten im Ofen war, können Sie die Schmandcreme sogleich auf die Aprikosenschicht streichen. Nun wird der Kuchen weitere zehn Minuten gebacken. Anschließend muss er abkühlen.

Zum Schluss zupfen Sie die Melissenblättchen ab und verteilen sie auf dem Kuchen. Kochen Sie nun 300 Milliliter des Aprikosensafts mit dem restlichen Zitronensaft und dem übrigen Puderzucker auf. Geben Sie den Orangensaft und das Puddingpulver hinzu und lassen alles kurz weiterkochen. Verteilen Sie die Mischung sogleich auf dem Kuchen und lassen Sie sie fest werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website