• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Clafoutis: Rezept für den französischen Kirschkuchen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBVB bestätigt: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextDänen-Royals: Neustart nach SchulskandalSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextDiese Kniffe machen Ihr WLAN sichererSymbolbild für einen TextSpears' Ex: Söhne wollen sie nicht sehenSymbolbild für einen TextHitlergruß bei Atombomben-GedenkenSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Clafoutis: Rezept für den französischen Kirschkuchen

tl (CF)

Aktualisiert am 16.06.2016Lesedauer: 1 Min.
Clafoutis können Sie auch in einer ofenfesten, hohen Pfanne zubereiten.
Clafoutis können Sie auch in einer ofenfesten, hohen Pfanne zubereiten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer sich französisches Flair in den Alltag zaubern möchte, sollte dieses Clafoutis-Rezept ausprobieren. Diese klassische französische Süßspeise mit Kirschen ist ideal für den Sommer und einfach zuzubereiten. Wie Sie das Dessert Zuhause selbst machen können, erfahren Sie hier.

Auflauf oder Kuchen? Das Clafoutis-Rezept

Clafoutis ist eine wunderbare Mischung aus süßem Auflauf und Kuchen. Hauptbestandteil der Leckerei sind Kirschen. Die Zutaten für das französische Clafoutis-Rezept gibt es hier:

  • 1 kg Kirschen
  • 200 g Crème fraîche
  • 150 g Zucker
  • 180 ml Milch
  • 125 g Mehl
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Kirschwasser
  • 1/4 TL Zimtpulver
  • 1 Messerspitze gemahlene Nelken
  • Butter für die Form
  • Puderzucker zum Bestäuben

Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

(Quelle: kuechengoetter.de)

Frische Schlemmerei mit Kirschen

Für das Clafoutis-Rezept eignen sich besonders frische Süßkirschen. Waschen und entsteinen Sie zunächst die Früchte. Mischen Sie anschließend die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker, bis eine cremige Masse entsteht. Rühren Sie die Crème fraîche behutsam unter. Geben Sie dann nach und nach die Mandeln, das Mehl und die Milch zum Teig. Wer es würzig mag, rundet den Kuchen mit Zimt, Nelken und etwas Kirschwasser ab.

Heizen Sie nun den Ofen auf rund 200 Grad vor und fetten Sie die runde Form ein. Jetzt kann der Teig eingefüllt werden. Verteilen Sie die Kirschen gleichmäßig auf dem Teig. Nach 35 Minuten im Ofen ist der Teig goldbraun und damit fertig. Bestäuben Sie den Kuchen mit Puderzucker und servieren Sie ihn am besten noch heiß mit einer Kugel Vanilleeis oder Vanillesauce. Bon Appétit!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So können Sie gezuckerte Kondensmilch selber machen
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website