Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Berner Rosenapfel: Süßes aus der Schweiz

Apfelsorten  

Berner Rosenapfel: Süßliches Aroma

29.07.2016, 12:01 Uhr | hm (CF)

Berner Rosenapfel: Süßes aus der Schweiz. Aufgrund seines Aromas wird der Berner Rosenapfel auch Himbeerapfel genannt. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Aufgrund seines Aromas wird der Berner Rosenapfel auch Himbeerapfel genannt. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Der Berner Rosenapfel ist eine traditionelle Sorte, deren Geschichte in die Schweiz des späten 19. Jahrhunderts führt. Was es zu Herkunft, Anbau und Frucht zu wissen gibt, erfahren Sie hier.

Herkunft

Der Berner Rosenapfel verdankt seine Verbreitung einem Zufall: Ende des 19. Jahrhunderts entdeckte der Schweizer Landwirt Fritz Baumann den Zufallssämling. Da sich der Fund in einem Wald im Kanton Bern in der Schweiz zutrug, wurde die Sorte Berner Rosenapfel genannt. Als Rosenapfel wurden damals Apfelsorten bezeichnet, die ein weiches Fruchtfleisch mit einem rosenähnlichen Aroma kombinieren.

Aussehen

Zu erkennen ist der Berner Rosenapfel an seiner leicht unregelmäßigen Form. Die Früchte sind mittelgroß und von einer flächigen karminroten Färbung. Dabei sind die Herbstäpfel lila bereift. Der Farbton erinnert an die Schale von Zwetschgen. Das saftige Fruchtfleisch ist gelb- bis grünweiß.

Geschmack

Die leicht aromatischen Äpfel besitzen eine angenehme Süße, die mit einer frischen Säure einhergeht. Es lässt sich zudem ein feines Himbeeraroma herausschmecken. Aus diesem Grund wird der Berner Herbstapfel mancherorts auch als Himbeerapfel bezeichnet.

Anbau

Der Anbau des Berner Rosenapfels lohnt wegen seiner steten, üppigen Erträge. Ein sonniger Standort, der auch in höheren Lagen liegen kann, kommt seinen Bedürfnissen besonders entgegen. Aufgrund ihrer Anfälligkeit für Mehltau und Schorf sind kalte oder feuchte Standorte für diese Apfelsorte weniger gut geeignet. Die Früchte des Herbstapfels können im September geerntet und ab November verzehrt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal