Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Alkoholische Getränke > Cocktails >

Die leckersten Cocktails mit Bier | Rezepte

Herrliche Alternative zum Radler  

Fünf Rezepte: Die leckersten Cocktails mit Bier

17.06.2021, 12:36 Uhr | Sabine Kelle, sah, t-online.de

Die leckersten Cocktails mit Bier | Rezepte. Bier: Es kann auch für erfrischende Cocktails verwendet werden. (Quelle: Getty Images/bhofack2)

Bier: Es kann auch für erfrischende Cocktails verwendet werden. (Quelle: bhofack2/Getty Images)

Sie mixen Bier maximal mit Limonade? Dabei bietet das Getränk noch viele weitere Möglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem erfrischenden Bier-Cocktail?

Fast jeder kennt das Radler. Tatsächlich handelt es sich bei dem Mix aus Bier mit Limonade im Endeffekt bereits um einen Cocktail. Doch es geht noch ausgefallener: Diese Bier-Cocktails sind ausgezeichnete Sommergetränke:

1. Hopfen als Aperitif: Picon Bière

Eine herrliche Alternative zum spritzigen Alsterwasser stellt ein französischer Klassiker dar: das Picon Bière. Bei Amer Picon handelt es sich um einen klassischen Aperitif mit bittersüßer Note. Je nach Geschmack mischen Sie dafür zwei bis sechs Zentiliter des bitteren Destillates aus Orangenschalen, Enzian und Chinabaumrinde mit einem kleinen Bier.

Sie können den Geschmack aus süßer Bitterkeit und dem Mix aus Malz und Hopfen mit einem Schuss Zitrone noch etwas erfrischender gestalten.

2. Sauerbier mit Sirup

Bei der Berliner Weisse wird ein Sauerbier mit süßem Sirup gemischt. Die gängigen Varianten mit Waldmeister oder Himbeere kennt wahrscheinlich jeder. Aber haben Sie schon mal ein Sauerbier mit Grapefruit getrunken?

Statt des süßen Sirups mixen Sie das Bier im Verhältnis 2:1 mit süß-saurem Grapefruitsaft und einem Schuss Grapefruitsirup.

Cocktails: Auch mit Bier gelingen sie. (Quelle: Getty Images/LauriPatterson)Cocktails: Auch mit Bier gelingen sie. (Quelle: LauriPatterson/Getty Images)

3. Mint Julep mit Bierlikör

Der Mint Julep ist eigentlich ein Cocktail aus Minze, Bourbon Whiskey, Zucker oder Zuckersirup und zerstoßenen Eiswürfeln. Als Basis für die neue Kreation dient ein Doppelbock-Likör. Ja, richtig gehört: Der ungewöhnliche Bierlikör passt mit seiner malzig-würzigen Note hervorragend zu einem Biercocktail.

Zusammen mit Bourbon, einem Spritzer Angosturabitter, etwas Minze und Doppelbocklikör ergibt sich der wunderbar erfrischende Bavarian Julep – mit seinen würzigen Nuancen ein echtes Geschmackserlebnis für Bierliebhaber.

4. Whisky trifft Bier

Whisky und Bier haben bereits ähnliche Farbnuancen. Doch auch als Cocktail passen beide wunderbar zusammen. Für die Metallic Cloud – eine sommerliche Whisky-Smash-Variation –  verwenden Sie einen Auchentoshan Three Wood Single Malt Scotch Whisky.

Gemixt werden Scotch und Thymian – sie sorgen für mild-würzige Aromen. Das Topping mit einem India Pale Ale schafft fruchtige und bittere Noten und macht den Drink zu einem erfrischenden Genuss – nicht nur im Sommer.

Bier: Es dient im Cocktail oft als Filler, statt der sonst verwendeten Säfte. (Quelle: Getty Images/Daria Nipot)Bier: Es dient im Cocktail oft als Filler, statt der sonst verwendeten Säfte. (Quelle: Daria Nipot/Getty Images)

5. Sahnige Cocktails mit dunklem Bier

Nach all den herben Erfrischungen ist Ihnen der Sinn nach einem sahnigen Cocktail? Gerade dunkles Bier mit seiner weichen Ausprägung passt hervorragend zu Coladas, die dank der würzigen Note angenehm kräftig werden.

Shaken Sie je zwei Zentiliter Tequila und Kahlua mit vier Zentiliter Sahne und sechs Zentiliter Ananassaft auf etwas Eis. Seihen Sie das Ganze in ein gekühltes Cocktailglas ab und gießen es mit einem dunklen Bier auf.

Weitere Alternativen

Sie können auch klassische Cocktails wie den Mojito einfach mit etwas Bier aufgießen. Das verleiht den sonst eher süßen Getränken eine angenehm herbe Note. 

Ein echter Klassiker mit dunklem Bier ist ein überraschend schlichter, aber edler Mix: Der Black Velvet besteht aus Champagner und dunklem Ale (wie einem Guinness).

Welches Bier eignet sich für welchen Mix?

Über die richtige Biersorte entscheidet Ihr persönliches Empfinden. Je nachdem, welchen Geschmack Sie mit dem Cocktail betonen möchten – herb, fruchtig oder säuerlich – wählen Sie ein Pils, ein Pale Ale oder ein Sauerbier. Für einen leichten Aperitif empfiehlt sich ein feinherbes Pils. Fruchtige Cocktails können Sie mit einem Ale oder Weißbier mixen. Ein anregender Digestif oder sahniger Cocktail wird durch ein dunkles Lagerbier unterstützt.

Wichtig beim Mixen ist immer: Das Bier dient als Filler, statt der sonst verwendeten Säfte, Soda, Ginger Ale und Co. Achtung: Es wird stets am Ende aufgegossen. Niemals wird Bier geshaked. Das würde in einer ziemlich explosiven Sauerei enden. Schließlich enthält Bier Kohlensäure.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Alkoholische Getränke > Cocktails

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: