Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Geklärte Butter einfach und günstig schnell selbst herstellen

Ideal zum Braten  

Geklärte Butter einfach und günstig schnell selbst herstellen

19.05.2021, 17:30 Uhr
Geklärte Butter einfach und günstig schnell selbst herstellen. Ghee: Gekühlt hält sich die geklärte Butter bis zu 15 Monate. (Quelle: Getty Images/UserGI16300243)

Ghee: Gekühlt hält sich die geklärte Butter bis zu 15 Monate. (Quelle: UserGI16300243/Getty Images)

Vor allem in der indischen und ayurvedischen Küche wird mit Ghee gekocht. Denn die geklärte Butter hat in der Küche einen entscheidenden Vorteil. Zudem kann sie ganz einfach und günstig selbst hergestellt werden.

Wer Speisen einen feinen Buttergeschmack geben möchte, kann Ghee verwenden. Dabei handelt es sich um geklärtes Speisefett aus Butter. Der Vorteil ist, dass Ghee sehr hoch erhitzt werden kann und deshalb gut zum Braten und Frittieren geeignet ist.

Ghee besteht zu 95 Prozent aus Fett. Reine Butter hat dagegen einen höheren Anteil an Wasser und Milcheiweiß und besteht nur zu etwa 82 Prozent aus Fett.

Ghee selbst herstellen: So geht's

Wer möchte, kann Ghee selbst machen:

  1. Zerteilen Sie dafür 500 Gramm Süßrahmbutter in kleine Stücke und geben Sie diese bei hoher Temperatur in einen Topf mit dickem Boden.
  2. Warten Sie, bis die Butter geschmolzen ist und sich Blasen bilden, die hörbar platzen.
  3. Köcheln Sie alles auf kleinster Stufe ohne Deckel weiter. Schöpfen Sie den Schaum, der an die Oberfläche kommt, regelmäßig ab. Das Ghee sollte noch 20 Minuten weiter köcheln, bis es klar und von goldgelber Farbe ist.
  4. Nach dem Abkühlen geben Sie das Ghee durch eine Teefiltertüte im Trichter in ein Schraubglas. Kaffeefiltertüten sind zum Abfiltern zu großporig.

Ghee gibt es aber auch schon fertig zu kaufen. Gekühlt hält es sich bis zu 15 Monate, bei Raumtemperatur etwa neun Monate.

Rezept: Sauce Bearnaise mit geklärter Butter

Sauce Bearnaise können Sie ganz einfach mit geklärter Butter selbst herstellen.

  1. Schlagen Sie dazu frisches Eigelb mit etwas Weißwein im Wasserbad schaumig auf.
  2. Rühren Sie geklärte Butter vorsichtig unter. 
  3. Würzen Sie das Ganze anschließend mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer.

Es bedarf zwar etwas Übung, aber wenn man den Bogen heraus hat, ist die Sauce eine tolle Sache. Sie harmoniert wunderbar zu dunklem kurz gebratenem Fleisch wie einem Rumpsteak.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: