Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Nudelsalat-Rezept: So gelingt der leckere Klassiker wie bei Oma!


Wie von Oma – mit Geheimtipp  

"Dieser Nudelsalat ist der Knaller"

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

02.07.2020, 14:08 Uhr
Nudelsalat-Rezept: So gelingt der leckere Klassiker wie bei Oma!. Nudelsalat: Etwas Mayonnaise macht den Klassiker cremig. (Quelle: t-online.de/

Nudelsalat: Etwas Mayonnaise macht den Klassiker cremig. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online.de)

Schnell zubereitet, saftig und einfach lecker – Nudelsalate sind beliebte Klassiker. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" präsentieren in Kooperation mit t-online.de ein besonderes Rezept: Ein fleischiger Geheimtipp bringt extra Knusprigkeit.

Bei Nudelsalat scheiden sich die Geister: Mit Mayonnaise oder ohne? Käse dazu oder nicht? Heute haben wir ein klassisches Rezept mitgebracht. Dieser Nudelsalat ist der Knaller.

Die wichtigsten Bestandteile im Nudelsalat von Ann-Kathrins Oma waren immer Hörnchennudeln, Gouda und Essiggurken. Bei allem anderen hat sie gerne mal auch variiert. Deshalb sind genau diese Zutaten auch in unserem Rezept dabei. Eine leicht cremige Note bekommt unser Nudelsalat durch Salat-Creme und etwas Mayonnaise – das Gurkenwasser (nicht wegschütten!) gibt ihm darüber hinaus noch zusätzlich Witz. So essen wir ihn am liebsten.


Zutaten für einen klassischen Nudelsalat

Für vier Personen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 250 g Hörnchennudeln
  • 200 g Gouda (jung)
  • 75 g Erbsen
  • 75 g Mais
  • 8 Essiggurken

Für das Dressing brauchen Sie:

  • 2 EL Gurkenwasser
  • 150 ml Salatcreme
  • 50 ml Mayonnaise
  • 1 EL Ketchup
  • Salz, Pfeffer, Bohnenkraut

Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Klassischer Nudelsalat: Zubereitung

1. Setzen Sie zuerst die Nudeln auf und kochen sie nach der Verpackungsanweisung.

2. Schneiden Sie dann die Essiggurken sowie den Gouda in mundgerechte Stücke.

3. Verrühren Sie als nächstes das Dressing separat in einer Schüssel. Würzen Sie einfach nach Geschmack. Salz und Pfeffer eher dezent. Das Bohnenkraut einfach nach und nach dazugeben und probieren.

4. Gießen Sie die fertigen Nudeln ab und schrecken sie kurz mit kaltem Wasser ab.

Klassischer Nudelsalat: Bohnenkraut sorgt für die nötige Würze. (Quelle: Klassischer Nudelsalat: Bohnenkraut sorgt für die nötige Würze. (Quelle: "Die Küche brennt")

5. Geben Sie die Nudeln in eine große Schüssel und dann das Dressing dazu. Alles gut vermengen.

6. Geben Sie die restlichen Zutaten hinzu und vermengen alles nochmals.

7. Lassen Sie den Salat dann gut abkühlen. Am besten schmeckt er, wenn er etwas durchziehen konnte.
 


Unser Geheimtipp
Um dem Nudelsalat eine besondere Note zu geben, können Sie ein paar Speckwürfel anbraten und sie über den Nudelsalat streuen. Erst kurz vor dem Essen dazugeben, sonst zieht der Speck zu viel Flüssigkeit und ist nicht mehr knusprig.


Verwendete Quellen:
  • Foodblogger Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal