Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Gurkenwasser: Nicht wegschütten! So können Sie den Sud noch verwenden

Vielseitig verwendbar  

Darum sollten Sie Gurkenwasser nicht wegschütten

23.11.2020, 07:09 Uhr
Gurkenwasser: Nicht wegschütten! So können Sie den Sud noch verwenden. Saure Gurken: Das Wasser der eingelegten Gurken können Sie vielfältig verwenden.  (Quelle: imago images/imagebroker)

Saure Gurken: Das Wasser der eingelegten Gurken können Sie vielfältig verwenden. (Quelle: imagebroker/imago images)

Gewürzgurken sind beliebt und lecker. Das übrige Wasser im Glas schütten viele jedoch einfach weg. Dabei können Sie den Sud auf mindestens zehn verschiedene Arten weiter verwenden. 

Wer Gewürzgurken mag, hat wahrscheinlich schon literweise Gurkenwasser einfach in den Abfluss geschüttet. Doch das sollten Sie aus verschiedenen Gründen nicht tun. 

1. Gurkenwasser zum Einlegen wiederverwenden

Warum sollte das Gurkenwasser nicht in seiner ursprünglichen Funktion weiterverwendet werden? Sie können das Wasser, nachdem Sie die Gurken gegessen haben, einfach in dem Glas lassen und ein oder zweimal zum Einlegen wiederverwenden. 

Karottenstifte oder Knoblauchzehen, aber auch Bohnen, Paprika, Salatgurken oder gekochte und geschälte Eier lassen sich in dem Sud einlegen und so zu einem neuen Snack verarbeiten. 

2. Gurkenwasser als Partygetränk

Auch, wenn es zunächst etwas komisch klingt: Aus Gurkenwasser können Sie ein erfrischendes Partygetränk machen. Mit etwas Obst und Saft wird aus dem Gurkenwasser ein leckerer alkoholfreier Cocktail. Wenn Sie mögen, können Sie auch Wodka oder Gin hinzumixen.

3. Gurkenwasser gegen Glatteis

Die Firma Develey aus Dingolfing hatte noch eine ganz neue Idee für überschüssiges Gurkenwasser. Der Gurkenhersteller stellt dem städtischen Bauhof Gurkensole zur Verfügung, die zusätzlich mit Salz versetzt wird und dann für den Winterdienst genutzt wird. 

Das Gurkenwasser entsteht, weil Gurken gelagert und durch die Zugabe von Salz haltbar gemacht werden. Um das Gemüse dann beispielsweise zu Scheibengurken für Burger zu verarbeiten, wird es wieder entsalzt. Frischwasser wird hinzugegeben und das übrige Wasser wurde bisher in die Kläranlage entsorgt. Nun wird es nachhaltig gegen Straßenglätte wiederverwendet. 

4. Gurkenwasser als Würze für Salat

Spätestens im Sommer, wenn die Grillsaison startet, kann das Gurkenwasser als leckeres Gewürz für Kartoffel- oder Nudelsalat genutzt werden. Mischen Sie das Gurkenwasser dazu einfach mit der Mayonnaise oder dem Joghurt, den Sie als Salatdressing verwenden. 

Passend zum Gurkenwasser können Sie natürlich auch die Gurken selbst in den Salat schnippeln und den würzigen Geschmack so noch unterstreichen. 

5. Gurkenwasser zum Ablöschen von Bratensatz

Braten Sie beispielsweise Rindfleisch oder auch Rouladen, können Sie den Bratensatz optimal mit einem Schluck Gurkensud ablöschen. So entfaltet sich ein würziger Geschmack in der Soße. 

Alternativ können Sie das Gurkenwasser aber auch zum Marinieren von Grillfleisch verwenden – es würzt und schützt vor dem Austrocknen. 

6. Gurkenwasser gegen Sonnenbrand 

Wie auch Apfelessig soll Gurkenwasser auch gegen Sonnenbrand helfen. Dafür legen Sie einfach ein Baumwolltuch in eine Schale mit gesiebtem Gurkenwasser, das Sie zur Hälfte mit reinem Wasser gemischt haben. Nach ein paar Minuten wringen Sie das Tuch aus und legen es auf die Hautstellen mit Sonnenbrand. 

Die milde Säure im Gurkensud lindert das brennende Gefühl und wirkt außerdem desinfizierend und entzündungshemmend. 

7. Gurkenwasser zum Entkalken

Der Wasserkocher wird schnell weiß und wirkt schmutzig vom Kalk. Zum Entkalken müssen Sie allerdings nicht immer ein spezielles Reinigungsmittel kaufen.

Auch der im Gurkenwasser enthaltene Essig löst den Kalk auf und lässt die Flecken verschwinden. Dabei sollten Sie allerdings die Reinigungshinweise des Herstellers Ihres Wasserkochers beachten – nicht alle dürfen mit Essig gereinigt werden. 

8. Gurkenwasser als Dünger und Unkrautvernichter

Einige Pflanzen, wie Lilien, Primeln oder Lupinen lieben saure Erde. In diesen Fällen können Sie Gurkenwasser also als optimalen Dünger verwenden. Umgekehrt gibt es auch Unkräuter, die sich mit Gurkenwasser umweltfreundlich bekämpfen lassen. 

So können Sie das Gurkenwasser direkt auf das störende Unkraut gießen oder auch eine Gartenspritze verwenden, um es zu benetzen. Durch die Säure geht das Unkraut ein. 

9. Gurkenwasser als Kupferreiniger

Gurkenwasser eignet sich nicht nur als Getränk oder Gewürz, sondern auch zum Reinigen: Geben Sie einfach ein bisschen Gurkenwasser auf einen Schwamm. Damit können Sie nun Kupfergegenstände putzen, bis sie wieder glänzen. 

10. Gurkenwasser gegen Krämpfe und Muskelkater

Wer untrainiert Sport treibt oder Muskeln beansprucht, die er sonst eher weniger nutzt, bekommt schnell Muskelkater oder sogar einen Krampf. Auch dagegen soll Gurkenwasser die optimale Lösung sein. Wenn Sie eine halbe Tasse Essig-Gurkenwasser trinken, soll der Schmerz sogar schneller nachlassen als mit Magnesiumtabletten. Es wird vermutet, dass der saure Geschmack des Essigsuds im Rachen krampflösend wirkt. 

Die Mischung aus Wasser, Essig und verschiedenen Gewürzen wie Dill gilt außerdem als Fitnessdrink. Gurkenwasser soll demnach die Nährstoff- und Wasserdepots nach einem Workout viel besser auffüllen als beispielsweise normales Wasser. Außerdem soll der Sud den Blutzuckerspiegel stabilisieren und gut für die Magen-Darm-Flora sein.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal