Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Kekse mit Kürbis und Schokostücken: "Lecker fluffig" | Rezept


Schön fluffig  

Eine Zutat macht diese Kekse zum perfekten Herbst-Snack

Von Ann-Kathrin und Christian, "Die Küche brennt"

25.09.2020, 13:45 Uhr
Kekse mit Kürbis und Schokostücken: "Lecker fluffig" | Rezept. Kekse: Sie sind nach zehn Minuten im Backofen fertig. (Quelle: t-online/

Kekse: Sie sind nach zehn Minuten im Backofen fertig. (Quelle: "Die Küche brennt"/t-online)

Diese Kekse schmecken in dieser Jahreszeit besonders gut. Ann-Kathrin und Christian von "Die Küche brennt" haben sich für t-online ein Rezept überlegt, das eine verblüffend leckere Geschmacksnote beinhaltet.

Eine eher ungewöhnliche Kekszutat ist Kürbispüree wohl schon. Aber das Ergebnis spricht für sich: sehr leckere, fluffige Kekse mit einer angenehmen Kürbisnote. Wir mögen die Variante sehr und bisher waren alle überrascht, wie gut Kürbis in Keksen funktioniert.

Zutaten: Kürbiskekse mit Schokostücken

Für 24 Kekse benötigen Sie:

  • 300 g Mehl
  • 200 g Kürbis (Hokkaido)
  • 100 ml Rapsöl
  • 200 g Zucker
  • 100 g Schokostücke (Zartbitter, Vollmilch)
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 TL Natron


Ann-Kathrin und Christian lieben saftige Steaks und schnelle Rezepte. Für die Leser ihres Foodblogs "Die Küche brennt" haben sie immer ein paar Küchentricks parat. Im Interview verrät das Pärchen, wann die Flammen in der Küche besonders hochschlagen.

Zubereitung:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze auf. Waschen und entkernen Sie den Kürbis in der Zeit und schneiden Sie ihn in kleine Stücke.
  2. Geben Sie den Kürbis dann auf ein Backblech mit Backpapier und backen Sie ihn für 30 Minuten im Ofen (ohne Öl, Gewürze etc. – nur pur der Kürbis).
  3. Wenn der Kürbis fertig ist, lassen Sie ihn kurz abkühlen und pürieren Sie ihn dann mit einem Pürierstab.
  4. Verrühren Sie das Ei sowie das Rapsöl mit dem Püree. Geben Sie dazu dann das Mehl, den Zucker sowie Backpulver und Natron. Verarbeiten Sie alles mit einer Küchenmaschine zu einem schönen Teig.
  5. Ganz am Ende geben Sie die Schokoladenstücke mit in den Teig und rühren sie mit der Hand unter.
  6. Jetzt geht es an die Kekse: Belegen Sie ein Backblech mit Backpapier, formen Sie immer etwa einen Esslöffel Teig zu einer kleinen Kugel und legen Sie sie auf das Backblech.
  7. Verteilen Sie nur etwa acht Kugeln auf einem Blech, da sie noch deutlich aufgehen.
  8. Geben Sie die Kekse für etwa 15 Minuten in den Backofen. Sie sollten noch leicht soft sein. Lassen Sie sie danach gut abkühlen, sie zerfallen sonst zu schnell.



Geheimtipp:
Uns schmeckt die Kombination mit dunkler Schokolade bei diesen Keksen am besten. Also greifen Sie gerne mal zur Zartbittervariante.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal