Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen >

Zum Valentinstag: Rezept für einen Zitronenkuchen mit Herz-Überraschung

Zum Valentinstag  

So backen Sie einen Zitronenkuchen mit Herz-Überraschung

11.02.2021, 10:57 Uhr | dpa, cch, t-online

Zum Valentinstag: Rezept für einen Zitronenkuchen mit Herz-Überraschung. Valentinstag-Kuchen: Der Clou am Zitronenkuchen ist das eingebackene Herz. Man kann es je nach Wunsch mit Lebensmittelfarbe bunt färben. (Quelle: dpa/Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de)

Valentinstagkuchen: Der Clou am Zitronenkuchen ist das eingebackene Herz. Man kann es je nach Wunsch mit Lebensmittelfarbe bunt färben. (Quelle: Mareike Pucka/biskuitwerkstatt.de/dpa)

Suchen Sie nach einer schönen Idee für ein selbstgemachtes Geschenk zum Valentinstag? Wie wäre es mit einem selbstgebackenen Kuchen? Dieser Valentinstagkuchen schmeckt nicht nur köstlich – er hat auch eine optische Überraschung im Inneren.

Dieser Zitronenkuchen ist etwas Besonderes: In seinem Inneren findet sich ein rotes eingebackenes Herz. Damit macht er sich als Geschenk zum Valentinstag sehr gut, aber auch auf jeder Kaffeetafel. Egal wie klein sie in diesen Tagen ausfallen sollte. Das Rezept stammt von Foodbloggerin Mareike Pucka von biskuitwerkstatt.de.

Für den Kuchen müssen Sie zunächst einen Teig anrühren, backen und daraus Herzen ausstechen. Im Anschluss füllen sie die ausgestochenen Herzen mit einem weiteren, zitronigen Teig in eine Kastenform. Eine Glasur verfeinert den Kuchen.

Zitronenkuchen mit Herz und Guss

Zutaten für den Herzteig (Form 20x22cm):

  • 170 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 105 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 170 ml Milch
  • Rote Lebensmittelfarbe (Pulver, Gel oder Paste)
  • Backpapier
  • Herzausstecher

Zutaten für den Zitronenteig (Form mindestens 25 cm, besser 28 m lang):

  • 125 g weiche Butter
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Saft und Schale einer Bio-Zitrone
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 150 g griechischer Joghurt

Zutaten für den Guss:

  • 1 EL Crème fraîche
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 bis 250g Puderzucker
  • Zuckerdekor, z.B. Herzen

Zubereitung Herzteig:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 175 Grad Celsius Umluft vor und legen Sie das Backblech beziehungsweise die Backform mit Backpapier aus.
  2. Geben Sie Butter, Zucker, Salz und Vanilleextrakt in eine Rührschüssel. Rühren Sie die Mischung schaumig.
  3. Geben Sie die Eier dazu und schlagen Sie sie gut unter.
  4. Mischen Sie Backpulver und Mehl und geben Sie es abwechselnd mit der Milch in die Rührschüssel. Rühren Sie, bis ein glatter Teig entsteht.
  5. Geben Sie die Lebensmittelfarbe dazu und färben Sie den Teig in dem gewünschten Farbton.
  6. Füllen Sie den Teig in die vorbereitete Backform beziehungsweise geben Sie ihn auf ein Backblech. Backen Sie ihn im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten lang.
  7. Danach komplett auskühlen lassen.
  8. Stechen Sie mit einem Herzausstecher Herzen aus. Stellen Sie sie zur Seite.

Zubereitung Zitronenteig:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vor.
  2. Fetten Sie die Backform aus.
  3. Geben Sie Butter und Zucker in eine Rührschüssel und schlagen sie das Gemisch schaumig.
  4. Rühren Sie Eier und Joghurt unter.
  5. Waschen Sie die Bio-Zitrone heiß ab. Reiben Sie die Schale mit einer Reibe ab und geben Sie sie zum Teig. Pressen Sie dann die Zitrone aus und geben Sie den Saft in die Rührschüssel.
  6. Mischen Sie Mehl und Backpulver. Verarbeiten Sie alles zu einem glatten Teig.
  7. Geben Sie etwas Teig in die gefettete Form, dann stellen Sie die ausgestochenen Herzen nebeneinander in die Form. Den übrigen Teig verteilen Sie vorsichtig darauf. Das geht am besten mit einem Spritzbeutel oder Gefrierbeutel.
  8. Schieben Sie den Valentinstagkuchen für 35 bis 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Im Anschluss auskühlen lassen.

Zubereitung Guss:

  1. Rühren Sie aus Crème fraîche, Zitronensaft und Puderzucker einen sehr zähflüssigen Guss zusammen und geben Sie ihn über den ausgekühlten Kuchen.
  2. Nach Wunsch können Sie den Kuchen mit Zuckerdekor bestreuen.
  3. Am besten lassen Sie den Guss über Nacht antrocknen.
Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Backen

shopping-portal