• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Rückruf von Eiscreme-Produkten: Vorsicht vor krebserregenden Stoffen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Hersteller ruft Eiscreme-Produkte zurück

Von t-online, br

Aktualisiert am 23.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online.de/Alnader)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mehrere Eiscreme-Produkte der Mars GmbH könnten krebserregendes Ethylenoxid enthalten. Deshalb hat das Unternehmen nun einen Rückruf gestartet.

Mehrere Eiscreme-Produkte der Marken Bounty, Twix und M&M's werden vom Hersteller, der Mars GmbH, zurückgerufen. Laut dem Unternehmen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die genannten Produkte minimale Mengen von Ethylenoxid (ETO) in den Zutaten Johannisbrotkern- und Guarkernmehl enthalten. Das Pflanzenschutz- und Begasungsmittel kann Krebs erzeugen und ist in der Lebensmittelproduktion in Europa verboten.


Die häufigsten Gründe für Lebensmittelrückrufe

Manchmal ist Käse mit E.coli-Bakterien verunreinigt: Die Bakterien können zum Beispiel zu Durchfall, Übelkeit und Fieber führen.
Auch Listerien werden ab und zu in Lebensmitteln wie etwa Wurst oder Tiefkühlgemüse gefunden. Sie können beim Menschen Fieber, Abgeschlagenheit und Glieder- und Muskelschmerzen hervorrufen.
+4

Der Verzehr der Produkte sei demnach sicher, der Rückruf erfolge nur, weil die Werte mit den Grenzwerten für ETO nicht konform seien.

Betroffen sind nur Produkte von 2020 und 2021

Der Rückruf betrifft nur bestimmte Produkte, die zwischen Juni 2020 und Juli 2021 gekauft wurden. Dabei geht es um folgende Eiscremeriegel:

  • Bounty Eisriegel 6er Multipack
  • Bounty Eisriegel Einzelriegel
  • Twix Eisriegel 6er Multipack
  • Twix Eisriegel Einzelriegel.

Aktuell im Handel erhältliche Eiscreme-Produkte sind nicht betroffen.

Konsumenten, die das betroffene Eis gekaut und noch vorrätig haben, können sich mit den Produktdaten und Fotos der Verpackung samt Mindesthaltbarkeitsdatum an den Verbraucherservice der Mars GmbH wenden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dank eines Hausmittels schimmeln Beeren nicht so schnell
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
MarsRückruf

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website