t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenEssen & TrinkenTrinken

Eiskaffee selber machen: Vier Varianten | Rezepte


Schnell und süß
Vier Varianten: So machen Sie Eiskaffee selbst

Von t-online, sah

Aktualisiert am 02.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Eiskaffee: Ein klassischer Eiskaffee wird im Glas statt in der Tasse serviert.Vergrößern des BildesEiskaffee: Ein klassischer Eiskaffee wird im Glas statt in der Tasse serviert. (Quelle: Jirakarn/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Besonders an warmen Tagen wird der kühle Eiskaffee dem heißen Kaffee vorgezogen. Vier Varianten, wie Sie den kalten Genuss schnell ins Glas bekommen.

Auch bei hohen Temperaturen müssen Sie nicht auf den Geschmack von Kaffee verzichten: Probieren Sie einfach die kalte Variante aus: den Eiskaffee.

1. Eiskaffee mit Milch

Eiskaffee ist im Sommer immer eine gute Idee. Wenn Sie etwas vorarbeiten, können Sie ihn auch ganz fix zubereiten. Dazu frieren Sie den fertigen Kaffee in Eiswürfelbehälter ein und gießen die gefrorenen Kaffee-Würfel dann nur noch mit Milch auf.

Was die Auswahl des Kaffees anbelangt, funktioniert das Ganze sowohl mit Filterkaffee als auch mit Instantkaffee oder einem doppelten Espresso. Pro Glas brauchen Sie etwa 200 Milliliter des Getränks.

Wer es süßer mag, püriert die Kaffee-Eiswürfel zusätzlich mit Bananenstücken, Kokosmilch und etwas Kakaopulver im Mixer. Das Ganze können Sie dann mit weiteren Kaffee-Eiswürfeln im Glas servieren.

2. Klassischer Eiskaffee mit Vanilleeis

Der klassische Eiskaffee wird mit Vanilleeis, Espresso und geschlagener Sahne gemacht. Dabei ist es wichtig, dass Sie ein Glas und keine Tasse verwenden.

Für die Zubereitung gießen Sie kalten Espresso über ein bis zwei Kugeln Vanilleeis. Garnieren Sie das Ganze mit geschlagener Sahne. Zum Schluss können Sie noch Schokostreusel auf den fertigen Eiskaffee streuen.

3. Iced Espresso mit Eiswürfeln

Eine weitere Form des Eiskaffees ist der Iced Espresso. Hierbei handelt es sich um einen doppelten, gekühlten Espresso, der mit zerstoßenen Eiswürfeln vermischt wird.

4. Espresso Granita

Die dritte gängige Art, Eiskaffee zu machen, ist der Espresso Granita aus Italien. Das ist Espresso, der mit etwas Zucker im Gefrierschrank gefroren wird.

Zerkleinern Sie den gefrorenen Kaffee nach dem Einfrieren und servieren Sie ihn im Glas mit Sahne. In der Sonne schmilzt die Mischung schnell und entwickelt sich zu einem leckeren Eiskaffee.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website