Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Wickeln >

Wunder Po: Was dagegen wirklich hilft

Dauerproblem  

Wunder Po: Was dagegen wirklich hilft

06.03.2015, 13:18 Uhr | ob (CF)

Wunder Po: Was dagegen wirklich hilft. Frisch gewickeltes Baby (Quelle: Imago)

Frisch gewickeltes Baby (Quelle: Imago)

Ein wunder Po ist bei Babys ein häufiges Problem: Die Haut ist rot, gereizt und empfindlich. Ursachen sind Reizungen durch Feuchtigkeit in der Windel, raue Handtücher oder Waschlappen. Um das Wohlbefinden Ihres Kindes zu erhöhen, sollten Sie diese Pflegetipps befolgen.

Dauerproblem: Wunder Po

So praktisch moderne Fertigwindeln auch sind, so wenig frische Luft lassen sie an den Po Ihres Babys. Weil sich in der Windel Feuchtigkeit und Wärme stauen, weicht die zarte und noch sehr empfindliche Haut leicht auf. Bei zusätzlicher Reibung sind Hautirritationen und Entzündungen vorprogrammiert. Die Folge: ein wunder Po. Soll der nicht zum Dauerproblem werden, müssen wunde Stellen richtig behandelt und neuen Reizungen vorgebeugt werden. 

Wunder Popo? Nicht mit der richtigen Pflege!

Damit ein wunder Po gar nicht erst entsteht, müssen nur wenige Pflegetipps beachtet werden. Das regelmäßige Wickeln ist besonders wichtig – am besten alle zwei bis drei Stunden, im Zweifel aber, sobald Sie bemerken, dass etwas Großes in der Windel gelandet ist. Bevor Sie Ihrem Kleinkind eine neue Windel anziehen, müssen Sie den Hintern zunächst gut reinigen. 

Tipp: Sowohl ein gesunder als auch ein wunder Po sollte mit klarem, lauwarmen Wasser gereinigt werden. Auf Feuchttücher und Waschlappen können Sie bei der Pflege verzichten, damit die Haut durch die Reibung nicht weiter aufraut.

Anstatt den Hintern trocken zu rubbeln, sollten Sie besser vorsichtig tupfen. Lässt sich ein wunder Po nur unter Schmerzen abtrocknen, sollten Sie ihn nicht mit einem Handtuch weiter strapazieren. Tipp: Verwenden Sie eine Rotlichtlampe oder einen Föhn. Frischluft ist immer noch das beste Mittel, um der Haut die Möglichkeit zur Regeneration zu geben. Deswegen darf ein wunder Po beim Windelwechsel ruhig ein paar Minuten frei bleiben.

Tipps für den richtigen Umgang mit Hilfsmitteln

Viele Eltern schwören auf den Einsatz von Ölen oder Cremes. Öl trocknet jedoch die Haut eines Kleinkinds aus und ist daher eher ungeeignet. Auch wenn eine Wundschutzcreme viele Nährstoffe enthält, ist ein zu häufiger Einsatz nicht geeignet. Die Haut gewöhnt sich an die Pflege und baut keine natürliche Schutzschicht mehr auf. Ein wunder Po lässt sich dann kaum noch in den Griff bekommen.

Hautpflegeprodukte sollten bei Kleinkindern immer nur relativ dünn aufgetragen werden. Ansonsten passiert es schnell, dass sich unter der Creme Wärme staut.

Geheimtipp Heilwolle?

Ein zweifelhafter Geheimtipp vieler geplagter Eltern ist Heilwolle: Der hohe Fettgehalt soll die Haut trocken halten, den Juckreiz lindern und die Durchblutung anregen. Genau darin sehen Hautärzte wie Professor Dr. Thomas Dirschka vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen ein Problem. Gegenüber dem Testmagazin "Öko-Test" rät er von der Verwendung von Heilwolle ab, da sowohl deren faserige Struktur als auch eine verstärkte Durchblutung den Hintern des Kleinkinds zusätzlich reize.

Wunden Po mit schwarzem Tee behandeln

Ein von Hebammen gerne empfohlenes Mittel bei einem wunden Po ist die Behandlung mit schwarzem Tee. Verwenden Sie für die Herstellung drei Teebeutel und lassen Sie den Tee gut abkühlen. Tupfen Sie den Tee mit Hilfe eines weichen Wachlappens oder eines Wattebauschs sanft auf die betroffenen Stellen am Po des Kindes und lassen Sie ihn leicht antrocknen. Der Tee sollte täglich frisch zubereitet werden.

Unsere Empfehlung: Sollte sich trotz aller Pflege nach drei Tagen keine Besserung einstellen, sollten Sie einen Kinder- oder Hautarzt aufsuchen. Gleiches gilt, wenn sich zu Entzündungen Schuppen oder Bläschen gesellen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Wickeln

shopping-portal