Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Babynahrung >

Drei Tricks, mit denen es mit dem Breifüttern klappt

...

So gelingt die Umstellung  

Drei Tricks, mit denen es mit dem Breifüttern klappt

14.07.2017, 17:15 Uhr | dpa-tmn

Drei Tricks, mit denen es mit dem Breifüttern klappt. Mit dem Breiessen klappt es nicht immer so gut. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/JohnAlexandr)

Mit dem Breiessen klappt es nicht immer so gut. (Quelle: JohnAlexandr/Thinkstock by Getty-Images)

"Der Flieger kommt!" – und der Löffel mit Brei bewegt sich in Richtung Babys Mund. Aber es will einfach nicht essen. Manche Babys sind sogar richtig faul, wenn es ums Breiessen geht. Wir haben ein paar Ideen, die beim Füttern helfen können.

Wenn die Umstellung auf die Beikost gerade erst gestartet ist, sollten Sie nicht zu viel verlangen. Nicht selten ist das Baby überfordert, unsicher oder einfach nur abgelenkt. Zudem muss es die Bewegungsabläufe beim Essen erst einmal erlernen.

Was beim Füttern helfen kann:

  • Pause einlegen: Wurde das Baby oft gestillt, ist es nur kleinere Portionen gewohnt und auch schneller satt, sagt Diplom-Ökotrophologin Maria Flothkötter. Sie leitet das "Netzwerk Gesund ins Leben" am Bundeszentrum für Ernährung. Also lieber eine kurze Pause machen und dann noch einen Breiversuch starten.
  • Störungen vermeiden: Manche Kinder lassen sich leicht ablenken. Den Brei deshalb am besten immer am selben Ort füttern und möglichst ohne Radio und Smartphone.
  • Für Gesellschaft sorgen: Sich mit anderen Müttern verabreden, kann Wunder wirken. Manchmal weckt die Gesellschaft anderer Kinder bei Tisch den Appetit, sagt Flothkötter in der Zeitschrift "Baby und Familie".

Dennoch sollten Sie aber nicht vergessen: Ihr Kind weiß, wann es satt ist. Und oft zeigt es das auch, in dem es den Kopf zur Seite dreht oder den Mund nicht mehr aufmacht. Zwingen Sie ihm also nichts auf. Beim Thema Beikost kann auch die Hebamme weiterhelfen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby > Babynahrung

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018