Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby >

Lebenserwartung steigt: Jedes dritte neugeborene Mädchen wird 100 Jahre alt

Lebenserwartung steigt  

Jedes dritte neugeborene Mädchen wird 100 Jahre alt

23.04.2019, 17:32 Uhr | dpa, AFP

Lebenserwartung steigt: Jedes dritte neugeborene Mädchen wird 100 Jahre alt. Lebenserwartung in Deutschland: Laut Forschern des Max-Planck-Instituts werden heute geborene Mädchen durchschnittlich 94,8 Jahre. (Quelle: dpa/Patrick Pleul)

Lebenserwartung in Deutschland: Laut Forschern des Max-Planck-Instituts werden heute geborene Mädchen durchschnittlich 94,8 Jahre. (Quelle: Patrick Pleul/dpa)

Vor allem weibliche 100-Jährige werden in Deutschland künftig keine Seltenheit mehr sein. Mehr als jedes dritte neugeborene Mädchen dürfte seinen 100. Geburtstag erleben, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Prognose von Forschern hervorgeht.

Mehr als jedes dritte heute in Deutschland geborene Mädchen könnte Max-Planck-Forschern zufolge mindestens 100 Jahre alt werden. Voraussichtlich 37 Prozent werden dieses Jubiläum erleben, bei Jungen sind es 11 Prozent, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mitteilte.

Lebenserwartung von neugeborenen Mädchen liegt bei rund 95 Jahren

Er hatte die Berechnungen beim Rostocker Max-Planck-Institut für demografische Forschung beauftragt. Der GDV selbst schränkt ein: "Es handelt sich nicht um eine wissenschaftliche Studie, da sie kein formales Begutachtungsverfahren durchlaufen hat." Zunächst hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet.

MPI-Forscher Dmitri Jdanov geht bei neugeborenen Mädchen davon aus, dass sie durchschnittlich 94,8 Jahre alt werden, die Lebenserwartung der Jungen liege bei 88,6 Jahren. "Ein Alter von 90 wird in Zukunft völlig normal", sagte Jdanov.

Einige Unsicherheiten in den Werten zur Lebenserwartung

Eine Grundlage der aktuellen Berechnungen bildet laut Jdanov eine MPI-Studie, die 2011 im Fachjournal "Population and Development Review" veröffentlicht wurde. Die nun vorgestellten Werte der Lebenserwartung basieren laut GDV auf UN-Prognosen. Sie unterstellen, dass die aktuellen Fortschritte bei der Lebenserwartung anhalten.

Die Werte seien allerdings mit Unsicherheiten behaftet. Diese beträfen beispielsweise die Entwicklung des Rauch- und Trinkverhalten in den kommenden Jahrzehnten, sagte Jdanov. Offen sei zudem, inwieweit die heute Geborenen von weiteren Verbesserungen bei der Gesundheitsversorgung profitieren.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa, AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Baby

shopping-portal