Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Familienleben >

Mond-Neujahr, Frühlingsfest 2021: So feiern Chinesen das Neujahrsfest

Es beginnt das Jahr des Büffels  

So spektakulär feiern Chinesen das Neujahrsfest

06.01.2021, 12:07 Uhr | sah, hs, t-online

Mond-Neujahr, Frühlingsfest 2021: So feiern Chinesen das Neujahrsfest. Feuerwerk mit geschmolzenem Eisen: Beim Chinesischen Neujahrsfest geht es besonders bunt und laut zu. (Quelle: imago images/China Foto Press)

Feuerwerk mit geschmolzenem Eisen: Beim Chinesischen Neujahrsfest geht es besonders bunt und laut zu. (Quelle: China Foto Press/imago images)

Zum Jahreswechsel schmücken Chinesen ihre Häuser und feiern ausgelassen. Doch warum machen sie dabei so viel Lärm? Der Grund ist ein Monster.

In China hat das Jahr 2021 Anfang Januar gewohnt ruhig und – weil es dort kaum noch Corona-Infektionen gab – ohne große Einschränkungen begonnen. Allerdings ist Silvester für die Chinesen auch kein besonders wichtiger Feiertag und die Partys fallen im Vergleich zu anderen Teilen der Welt kleiner aus. 

Nach dem traditionellen Mondkalender begrüßen die Chinesen das neue Jahr an einem anderen Datum. Erst dann beginnt eine große Reisewelle, in der sich Millionen durchs Land bewegen, um ihre Familien zu besuchen.

Wann findet das Chinesische Neujahrsfest statt?

Das Chinesische Neujahrsfest wird auch als Frühlingsfest bezeichnet und ist in China das wichtigste Fest des Jahres. Es fällt jedes Jahr auf ein anderes Datum. Der Termin liegt aber immer zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. Das Datum richtet sich nach dem traditionellen chinesischen Kalender, einem Mondkalender.

Jedes Jahr verschiebt sich das Fest um etwa elf Tage auf einen früheren Termin. Läge es dadurch jedoch vor dem 21. Januar, wird ein Schaltmonat eingefügt, um den Termin etwa 19 Tage nach hinten zu verschieben.

2021 findet das Chinesische Neujahrsfest am 12. Februar statt. 

Datum des NeujahrstagBezeichnung des Jahres
25. Januar 2020Jahr der Metall-Ratte
12. Februar 2021Jahr des Metall-Büffels
1. Februar 2022Jahr des Wasser-Tigers
22. Januar 2023Jahr des Wasser-Hasen
10. Februar 2024Jahr des Holz-Drachen
29. Januar 2025Jahr der Holz-Schlange
17. Februar 2026Jahr des Feuer-Pferds
6. Februar 2027Jahr der Feuer-Ziege
26. Januar 2028Jahr des Erde-Affens
13. Februar 2029Jahr des Erde-Hahns
3. Februar 2030Jahr des Metall-Hunds

Jedes Jahr trägt die Bezeichnung eines der zwölf chinesischen Tierkreiszeichen. Am Chinesischen Neujahr 2021 beginnt das Jahr des Büffels. 

Jahr des Büffels: Das neue chinesische Jahr beginnt am 12. Februar 2021. (Quelle: Zhu Wanchang/SIPA Asia via ZUMA Wire/dpa)Jahr des Büffels: Das neue chinesische Jahr beginnt am 12. Februar 2021. (Quelle: Zhu Wanchang/SIPA Asia via ZUMA Wire/dpa)

Wie Chinesen das Neujahrsfest feiern

Das chinesische Neujahrsfest ist im Gegensatz zum westlichen Silvester ein reines Familienfest – Besuch von Freunden und Kollegen ist selten. Chinesen sparen sich häufig ihre Urlaubstage auf, um sie während des Neujahrsfests mit den Liebsten verbringen zu können. Viele haben rund eine Woche arbeitsfrei.

Chinesisches Neujahrsfest: Traditionell werden Häuser mit roten Laternen geschmückt. (Quelle: Getty Images/caoyu36)Chinesisches Neujahrsfest: Traditionell werden Häuser mit roten Laternen geschmückt. (Quelle: caoyu36/Getty Images)

Schon am Vorabend kommt die Familie zu einem üppigen Essen zusammen und bereitet anschließend traditionelle Teigtaschen, die Jiaozi genannt werden, für den nächsten Tag vor. 

Chinesisches Neujahrsfest: Häuser werden mit dem Schriftzeichen für Glück geschmückt. Am Abend werden alle Fenster und Türen geöffnet, um Glück ins Haus zu lassen.

Am Neujahrstag besuchen sich Familienmitglieder und tauschen Gratulationen zum neuen Jahr aus. Dabei werden rote Umschläge verschenkt, die Geld enthalten und als Glückssymbol gelten.

Die Legende zum Chinesischen Neujahrsfest

Der Legende nach lebte ein Monster in China, das einmal im Jahr erwachte und die Menschen in Angst und Schrecken versetzte. Doch das Monster war leicht zu verängstigen. Besonders vor den Farben Rot und Gold fürchtete es sich. 

Traditioneller Löwentanz: Viele westliche Beobachter denken beim Anblick der Kostüme eher an einen Drachen. (Quelle: imago images/Xinhua)Traditioneller Löwentanz: Viele westliche Beobachter denken beim Anblick der Kostüme eher an einen Drachen. (Quelle: Xinhua/imago images)

Darum dekorieren Chinesen zum Neujahrsfest ihre Häuser rot und golden und machen Lärm, um das Monster zu vertreiben. In den Straßen finden Umzüge mit Musik und Feuerwerk statt.

Dabei darf der traditionelle Löwentanz nicht fehlen. In ein Kostüm gekleidet, ahmen Tänzer die Bewegungen eines Löwen nach. Begleitet werden sie dabei von Trommeln und Gongs.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal