• Home
  • Leben
  • Familie
  • Freizeit
  • Haustiere
  • Hundef├╝hrerschein: F├╝r wen ist er Pflicht?


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

F├╝r diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgf├Ąltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Hundef├╝hrerschein: F├╝r wen ist er Pflicht?

dpa, tl

Aktualisiert am 18.07.2019Lesedauer: 4 Min.
Herrchen und Frauchen mit Hunden: Einen Hundef├╝hrerschein kann jeder mit seinem Hund machen, unabh├Ąngig welcher Rasse der Hund angeh├Ârt.
Herrchen und Frauchen mit Hunden: Einen Hundef├╝hrerschein kann jeder mit seinem Hund machen, unabh├Ąngig welcher Rasse der Hund angeh├Ârt. (Quelle: Jupiterimages/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoAuf Gewitterfront folgt TemperatursturzSymbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild f├╝r einen TextHitzetote: Beunruhigender TrendSymbolbild f├╝r einen TextScheitert die E-Mobilit├Ąt an einem Rohstoff?Symbolbild f├╝r einen TextKapitol-Sturm: Trump greift Zeugin anSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild f├╝r einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąngerin spricht ├╝ber ihre AbtreibungSymbolbild f├╝r einen TextWichtige Autobahn vier Tage lang gesperrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Schon lange wird dar├╝ber diskutiert, eine allgemeine Pflicht f├╝r den Hundef├╝hrerschein einzuf├╝hren. Schrittweise wird dieses Vorhaben bereits umgesetzt. Was genau hinter dem Dokument steckt und wer verpflichtet ist, es zu besitzen, erfahren Sie hier.

Das Wichtigste im ├ťberblick


Wer Auto f├Ąhrt, braucht einen F├╝hrerschein. Wer einen Hund h├Ąlt, der kann einen sogenannten Hundef├╝hrerschein machen, angeboten von Hundeschulen oder Tierverb├Ąnden. Der Nachweis bringt Vorteile, aber er kostet auch Geld.

Was ist der Hundef├╝hrerschein?

Der Hundef├╝hrerschein ist ein Zertifikat f├╝r Hundehalter. Er ├Ąhnelt im Grunde stark einem Fahrzeugf├╝hrerschein. Wer die Pr├╝fung ablegt, muss einen theoretischen und einen praktischen Teil bestehen.


So niedlich sind Hundewelpen

Wer so s├╝├č ist wie dieser braune Dackel, der findet schnell ein Frauchen.
Dieser entz├╝ckende Golden Retriever genie├čt die Sonne.
+6

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


  • Theoriepr├╝fung: Je nach Hundef├╝hrerschein und Bundesland basiert der Theorieteil auf einem Fragenkatalog mit 100 bis 220 Fragen, die der Halter beherrschen sollte. Hier geht es um Basiswissen im Umgang mit dem Hund und seiner Erziehung, seine artgerechte Haltung, aber auch gesetzliche Vorschriften. Beim Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV) etwa sind 40 Fragen aus allen Themenbereichen zu beantworten. Um zu bestehen, muss der Halter mindestens 80 Prozent der Punktzahl erreichen. Bei einigen Pr├╝fungen m├╝ssen auch mindestens 50 Prozent aus jeder Kategorie korrekt beantwortet werden. Die theoretische Sachkundepr├╝fung in Niedersachsen sieht einen Test mit 35 Fragen vor. Die Themenbereiche umfassen Erziehung, Ausbildung, Angst und Aggression, Haltung, Pflege, Gesundheit, Zucht, Fortpflanzung, Rasse, Kommunikation sowie einschl├Ągiges Recht.
  • Praxispr├╝fung: Der Hundehalter muss hier zeigen, wie gut er seinen Vierbeiner im Griff hat. "Er muss seinen Hund so unter Kontrolle haben, dass man ihn in der ├ľffentlichkeit auch ohne Leine laufen lassen kann", sagt Katja Krau├č, Hundetrainerin und anerkannte Sachverst├Ąndige in Berlin. Die Pr├╝fer beobachten in der praktischen Pr├╝fung Hund und Halter in typischen Alltagssituationen: im Caf├ę, wenn der Hund unterm Tisch liegt und der Kellner kommt, oder beim Spaziergang ohne Leine im Park, wenn eine Person mit ungew├Âhnlichem Bewegungsmuster, etwa mit einem Rollator, vorbeikommt. Der Halter soll den Hund zum Beispiel auch so im Griff haben, dass er nicht auf zwei Beinen an Passanten hochspringt ÔÇô auch wenn dies ein Zeichen der Freude sein k├Ânne.

Im Idealfall wird die theoretische Pr├╝fung f├╝r den Hundef├╝hrerschein bereits vor der Anschaffung des Vierbeiners abgelegt. Ein praktischer Test erfolgt, sobald der Hund alt genug daf├╝r ist.

Wozu ist ein Hundef├╝hrerschein gut?

Ein Hundef├╝hrerschein soll sicherstellen, dass Hunde von ihren Besitzern verantwortungsvoll und artgerecht behandelt werden und grunds├Ątzlich keine Gefahr f├╝r Menschen und Artgenossen darstellen. Vor allem in Hinblick auf den richtigen Umgang mit als gef├Ąhrlich eingestuften Hunderassen wird seit einiger Zeit von Experten die allgemeine Einf├╝hrung eines Hundef├╝hrerscheins verlangt. Dieser k├Ânnte auch die sogenannten Rasselisten, die bestimmte Hunderassen pauschal kriminalisieren und daher stark umstritten sind, ├╝berfl├╝ssig machen.

Ist der Nachweis Pflicht?

In Niedersachsen ist der Sachkundenachweis bereits seit dem 1. Juli 2013 Pflicht f├╝r alle, die sich einen Hund neu anschaffen. Es ist damit das erste Bundesland, das allen Ersthundebesitzern die F├╝hrung des Dokuments vorschreibt. Dieser Nachweis wird umgangssprachlich oft Hundef├╝hrerschein genannt. Die zust├Ąndigen Beh├Ârden erkennen aber nur die Hundef├╝hrerscheine einiger Verb├Ąnde wie dem BHV und dem IBH (Internationaler Berufsverband der Hundetrainer und Hundeunternehmer) an. Sachkundenachweis und der sogenannte Hundef├╝hrerschein sind also nicht dasselbe, manchmal im Endeffekt aber gleichwertig.

In Berlin gelten seit 2019 versch├Ąrfte Regeln f├╝r alle Hunde: Halter, die ihre Tiere auch abseits von Hundeauslaufgebieten ohne Leine f├╝hren wollen, brauchen seit Beginn des Jahres einen Sachkundenachweis, wenn sie ihren Hund erst nach dem 22. Juli 2016 angeschafft haben. Nur mit "Lappen" d├╝rfen sie ihre Hunde dann auf unbelebten Stra├čen und Pl├Ątzen sowie Brachfl├Ąchen von der Leine lassen.

Wie ist es in anderen Bundesl├Ąndern?

Deutschlandweit gibt es Forderungen nach ├Ąhnlich verbindlichen Nachweisen f├╝r Hundehalter wie in Niedersachsen und in Berlin. Derzeit ist in den anderen Bundesl├Ąndern der F├╝hrerschein f├╝r den Hund zwar nicht n├Âtig, kann aber freiwillig abgelegt werden. Eine Ausnahme gibt es bei gelisteten Hundearten, die als gef├Ąhrlich angesehen werden, so etwa bei Hunderassen wie Pitbull und Bullterrier ÔÇô hier sind Nachweise oft schon Pflicht.

Wo kann man den Test machen?

Der Hundef├╝hrerschein wird von Pr├╝fern abgenommen, die Verb├Ąnden wie dem Internationalen Berufsverband der Hundetrainer und Hundeunternehmer (IBH), dem Verband f├╝r das Deutsche Hundewesen (VDH) und dem Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV) angeh├Âren.

Was kostet ein Hundef├╝hrerschein?

Die Kosten variieren und liegen meist bei um die 100 Euro. "Unsere Hundef├╝hrerscheinpr├╝fung kostet maximal insgesamt 105 Euro", sagt Ausbildungsratsvorsitzende Ariane Ullrich vom BHV. Die Kosten werden frei von den jeweiligen Pr├╝fstellen bestimmt ÔÇô wer die Pr├╝fung ablegen m├Âchte beziehungsweise muss, sollte vorher Preise vergleichen. Wer die Pr├╝fung bestanden hat, erh├Ąlt eine Best├Ątigungskarte und f├╝r den Hund eine Plakette.

Bringt ein Hundef├╝hrerschein weitere Vorteile?

Der Hundef├╝hrerschein kommt sowohl Hundehaltern als auch Vierbeinern im t├Ąglichen Umgang miteinander zugute. Die Halter erfahren nicht nur, ob sie ihren Hund unter Kontrolle haben. Es gibt auch einen finanziellen Anreiz: Vielerorts, zum Beispiel in M├╝nchen, k├Ânnen Hundehalter nach Erlangen eines Hundef├╝hrerscheins eine Befreiung von der Hundesteuer beantragen. In vielen anderen St├Ądten und Gemeinden wird sie zumindest gesenkt.

Hundef├╝hrerschein online: Welche Fragen erwarten den Hundehalter?

Tests zur ├ťbung gibt es online auf den Webpr├Ąsenzen der Verb├Ąnde und in unserem Quiz. Hier finden Sie drei Beispielfragen vom BHV:

1. Welche Haltung ist tierschutzrechtlich bedenklich? Wenn der Hund...

a) ÔÇŽlediglich einmal in der Woche spielen kann.

b) ÔÇŽnur einmal pro Woche drau├čen ohne Leine laufen kann.

c) ÔÇŽausschlie├člich im Zwinger gehalten wird. (richtig)

d) ÔÇŽniemals andere Hunde begr├╝├čen darf.

2. Gibt es einen generellen Welpenschutz?

a) Ja, nat├╝rlich.

b) Nur zwischen kleinen und gro├čen Hunden.

c) Das kommt auf die Rasse an.

d) Nein, so etwas gibt es nicht. (richtig)

3. Beim Spaziergang mit einem unangeleinten Hund kommt ein Hundehalter mit einem angeleinten Hund entgegen. Sollte man etwas tun?

a) Nein, die Hunde regeln das miteinander, falls es zu Problemen kommt.

b) Ja, man nimmt Rufkontakt auf und erkl├Ąrt, dass der eigene Hund nur spielen will.

c) Ja, man leint seinen Hund ebenfalls an. (richtig)

d) Nicht, wenn der eigene Hund kastriert ist, dann kann er ruhig zum anderen laufen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Erziehung
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website