Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Frei und in Haltung: Wissenswertes zur Königsnatter

Würgeschlange  

Frei und in Haltung: Wissenswertes zur Königsnatter

02.07.2015, 16:02 Uhr | om (CF)

Frei und in Haltung: Wissenswertes zur Königsnatter. Königsnattern sind gut an ihrem bunten Streifenmuster zu erkennen. (Quelle: imago images/blickwinkel)

Königsnattern sind gut an ihrem bunten Streifenmuster zu erkennen. (Quelle: blickwinkel/imago images)

Von Schwarz über Braun und Grau bis hin zu Gelborange: Die Königsnatter kommt in vielen Farben daher. Doch das ist längst nicht alles, was Sie über die Würgeschlange wissen sollten – egal, ob Sie sie nur in freier Wildbahn beobachten oder kaufen möchten.

Die Königsnatter: So lebt sie in freier Wildbahn

Die Königsnatter (Lampropeltis) ist eine imposante Erscheinung: Die rund 35 bis 200 Zentimeter lange, kräftige ungiftige Würgeschlange ist sowohl in den USA als auch in Mexiko daheim, manche Unterarten sind zudem in Südamerika, Kanada und selten auch in Asien zu finden – in trockenen bis mäßig feuchten Gebieten und gerne in der Nähe von Getreidefeldern.

Diese bieten zahlreiche Nahrungsquellen für die Königsnatter, wie kleine Säugetiere, Vögel, Amphibien, Echsen und andere Schlangenarten. Die Kriechtiere sind in Halbwüsten, der Prärie, Trockenwäldern und tropischen Regenwäldern zu Hause. Tagsüber verkriechen sich die überwiegend dämmerungs- und nachtaktiven Tiere bevorzugt unter Steinen, Baumrinde, in Felsspalten, in hohlen Bäumen oder auch Erdhöhlen.

Kaufen und halten: Das sollten Sie beachten

Wenn Sie eine Königsnatter kaufen möchten, sollten Sie zudem wissen, dass die Tiere gute Kletterer sind, sich aber meistens eher in Bodennähe aufhalten. Ihr Terrarium sollte dementsprechend auf die Bodenfläche und weniger auf die Höhe ausgerichtet, aber mindestens 100 x 50 x 50 Zentimeter groß sein. Immerhin wollen Sie Ihrer Königsnatter ausreichend Klettermöglichkeiten, Höhlen und Liegeflächen bieten.

Äste, Wurzeln, ausgehöhlte Steine, Baumrinde sowie ein flaches Wasserbecken sind ideale Einrichtungsgegenstände für Ihr Terrarium. Als Boden ist ein Sand-Lehm-Gemisch mit Rindenmulch empfehlenswert.

Terrarium: Die richtige Beleuchtung

Für die Beleuchtung sollten Sie die folgenden Lichtquellen kaufen: eine Tageslichtröhre, eine UV-Lampe und einen Wärmestrahler. Schlangen lieben Wärme und sind tagsüber mit 24 bis 28 und nachts mit 18 Grad zufrieden.

Die UV-Lampe hilft der Königsnatter, Vitamin D zu bilden, das sie für einen stabilen Körperbau braucht. Die Tageslichtröhre sollte zudem im Sommer zwischen zwölf und vierzehn Stunden zum Einsatz kommen, im Winter sechs bis acht. Die Luftfeuchtigkeit liegt im Idealfall zwischen 50 und 60 Prozent.

Lebendfutter – ja oder nein?

Gefüttert werden sollte die Königsnatter am besten mit Lebendfutter. Mäuse und junge Ratten sind ideal, gefrorene Futtertiere werden nicht immer akzeptiert. Und nicht vergessen: Wenn Sie in Erwägung ziehen, Königsnattern zu kaufen, dann denken Sie daran, dass diese fünf bis zwölf Jahre, in Gefangenschaft sogar bis zu 20 Jahre alt werden können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal