Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

WM 2018: Fußball bei der Arbeit schauen – So überreden Sie Ihren Chef

"Legalize it!"  

Fußball bei der Arbeit schauen – Die besten Last-Minute-Argumente

27.06.2018, 11:47 Uhr | AM, t-online.de

WM 2018: Fußball bei der Arbeit schauen – So überreden Sie Ihren Chef. Mann mit Fußball am Arbeitsplatz: Sie dürfen die WM-Spiele bei der Arbeit nur verfolgen, wenn der Arbeitgeber es ausdrücklich gestattet. (Quelle: Getty Images/shironosov)

Auch wenn es dem Fan-Herz wehtut: Sie dürfen die WM-Spiele bei der Arbeit nur verfolgen, wenn der Arbeitgeber es ausdrücklich gestattet. (Quelle: shironosov/Getty Images)

Heute ab 16 Uhr spielt Deutschland gegen Südkorea um den Einzug ins Achtelfinale bei der Fußball-Weltmeisterschaft. Für viele Fußballfans ein schlechter Zeitpunkt, denn sie müssen arbeiten. Wir haben ein paar – nicht ganz ernst gemeinte – Argumente gesammelt, die Ihren Chef hoffentlich überzeugen werden, das Spiel während der Arbeitszeit schauen zu dürfen.

Leider ist es so: Es gibt kein Recht darauf, Fußball bei der Arbeit schauen zu dürfen. Auch nicht während der WM. Ihr Chef kann das aber ausdrücklich erlauben, vielleicht muss er oder sie nur noch überzeugt werden. Es folgen ein paar Argumente für unterschiedliche Chefs.

Für Chefs, die sich um die Produktivität sorgen

  • Wir trinken Kaffee statt Bier – versprochen.
  • Dafür bauen wir 1,5 Überstunden ab.
  • Das ist dann unsere verlängerte Mittagspause.
  • Pro Tor bearbeiten wir eine Akte extra/erledigen wir ein zusätzliches Projekt/erstellen wir eine weitere Kalkulation.
  • Wir freuen uns auch ganz leise (damit wir die anderen, die arbeiten wollen, nicht stören). 
  • Wir leiden auch ganz leise.

Für sparsame Chefs

  • Fußballgucken ist günstiger als ein Betriebsausflug in den Hochseilgarten.
  • Gemeinsames Fußballgucken ist das billigste Teambuilding-Event ever!
  • Wenn alle zusammen gucken, schont das die Internetleitung – dann müssen wir nämlich nicht alle heimlich per Stream schauen.

Parolen für Chefs, die "politisches" Engagement gerne sehen

  • "Leagalize it!"
  • Emotionen respektieren – Deutschland-Gucken legalisieren
  • Wir pochen auf unser Grundrecht der religiösen Selbstbestimmung. Fußball ist unsere Religion.

Für Chefs, die logische Argumente würdigen

  • WM ist nur alle vier Jahre.
  • Einer schreibt mit und dann ziehen wir Lehren fürs Team.
  • Es gibt nur ein drittes Deutschlandspiel bei der WM 2018.
  • Der Vorstand guckt doch auch.
  • Wir haben das dringende Bedürfnis, 22 Millionären zuzuschauen, wie sie hinter einem Luftgefüllten Ledersack herlaufen.

Für Chefs, die sich bestechen lassen

  • Wir sponsern Bratwurst für alle aus der Kaffeekasse.
  • Der nächste Kaffee geht auf uns.
  • Huch, wo kommt denn der gute Whisky auf Ihrem Tisch plötzlich her?

Für Chefs, die sich leicht erpressen lassen oder humorvoll sind

  • Sie wollen doch bei der nächsten Feedbackrunde gut wegkommen?
  • Sie wollen doch keine Ein-Stern-Bewertung beim Jobbewertungsportal riskieren?
  • Lassen sie mich gucken, ... sonst mach ich am Drucker eine Schwalbe.
  • Du willst es doch auch!

Sie haben bessere Argumente? Teilen Sie diese mit uns in den Kommentaren.











Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal