Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Bunderegierung will Verkauf von E-Zigaretten und E-Shishas an Jugendliche verbieten

Von afp, dpa-afx, dpa
Aktualisiert am 23.04.2015Lesedauer: 3 Min.
Bunt wie harmloses Spielzeug: Elektro-Wasserpfeifen.
Bunt wie harmloses Spielzeug: Elektro-Wasserpfeifen. (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

F├╝llfederhaltergro├če E-Shishas sind vor allem bei Jugendlichen der Renner. Die Elektro-Wasserpfeifen fallen nicht unter das Jugendschutzgesetz, daher d├╝rfen sie frei verkauft werden - wie Kaugummis oder Schokolade.

Nikotinfreie Elektro-Zigaretten und -Shishas sind auch in Geschmacksrichtungen wie Erdbeere oder Schokolade erh├Ąltlich. Daher werden sie nicht als "Tabakwaren" eingestuft und werden bislang frei verkauft. Statt Nikotin enthalten sie meist aromatisierte Fluids. Ein Mini-Akku bringt einen Glimmdraht zum Gl├╝hen, der mit einem fluid-getr├Ąnkten Docht umwickelt ist. Zieht ein Raucher an einer E-Shisha, wird der Heizdraht sekundenschnell erhitzt und l├Ąsst die aromatisierte Fl├╝ssigkeit verdampfen.

Nach Informationen von Tabakgro├čh├Ąndlern gibt es die handlichen Elektro-Wasserpfeifen seit rund drei Jahren auf dem deutschen Markt. Online-H├Ąndler versuchen die nikotinfreien E-Shishas vor allem mit Blick auf das verbreitete Rauchverbot ihren Kunden schmackhaft zu machen: "Genie├čen Sie Ihre E-Shisha ├╝berall und zu jeder Zeit in Restaurants, Caf├ęs, Bars und Kneipen, Hotels und Clubs, Saunen und B├Ądern", hei├čt es auf der Internetseite eines Anbieters.

Minister vergleicht E-Shishas mit Alkopop

Die Verdampfer seien keine "harmlosen Naschereien", warnt Bundesern├Ąhrungsminister Christian Schmidt (CSU). Es gebe Parallelen zu den sogenannten Alkopops, "wo der s├╝├če Geschmack Hochprozentiges verdeckt hat".

Schmidt sagte, das Bundesamt f├╝r Risikobewertung habe eine wissenschaftliche Untersuchung und Bewertung neuer Studien vorgenommen und komme zu dem Schluss, dass sich beim Dampfen sowohl von nikotinhaltigen als auch nikotinfreien E-Zigaretten Stoffe l├Âsten, die Krebs ausl├Âsen k├Ânnen. Au├čerdem enthielten die sogenannten Aerosole von E-Zigaretten und E-Shishas "feine und ultrafeine Partikel", die sich besonders in der Wachstumsphase gerade auf die Lunge negativ auswirken k├Ânnten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
K├Ânnte die Nato Erdo─čan einfach rauswerfen?
Recep Tayyip Erdo─čan: Der t├╝rkische Pr├Ąsident blockiert den Nato-Beitritt von Schweden und Finnland.


Nun sollen sowohl Produkte mit als auch ohne Nikotin verboten werden. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig will f├╝r das Verkaufsverbot eine L├╝cke im Jugendschutzgesetz schlie├čen. Dort sei nur ein Verbot von Tabakwaren festgehalten - unter die E-Zigaretten und E-Shishas nicht fallen. Das Verkaufsverbot an Minderj├Ąhrige soll auch den Versand- und Internethandel betreffen.

Die strengeren Regeln f├╝r den Handel mit nikotinfreien E-Zigaretten sind Teil der neuen EU-Tabakrichtlinie, die bis sp├Ątestens Anfang 2016 deutsches Recht werden soll.

Niemand wei├č, was er da eigentlich inhaliert

Die Bundeszentrale f├╝r gesundheitliche Aufkl├Ąrung (BZgA) r├Ąt entschieden vom Konsum von E-Shishas ab. Vor allem Kinder und Jugendliche sollten ihre Finger davon lassen. Man wisse einfach zu wenig ├╝ber die inhalierten D├Ąmpfe, betont die Pr├Ąventionsbeh├Ârde. F├╝r besonders bedenklich h├Ąlt die Bundeszentrale die s├╝├člichen Geschmacksrichtungen, die E-Shishas besonders f├╝r Kinder und Jugendliche attraktiv machten.

Jugendliche k├Ânnten wieder mehr Zigaretten rauchen

Schon f├╝rchtet die Bundeszentrale um ihre Erfolge beim Zur├╝ckdr├Ąngen des Nikotinkonsums bei Jugendlichen. Denn hatten 2001 noch 28 Prozent der Zw├Âlf- bis 17-J├Ąhrigen regelm├Ą├čig zum Glimmst├Ąngel gegriffen, waren es nach Angaben von BZgA-Sprecherin Marita V├Âlker-Albert 2012 nur noch elf Prozent. "Wir sehen die gro├če Gefahr, dass Jugendliche mit dem Konsum von E-Shishas pl├Âtzlich das Zigarettenrauchen wieder interessant finden", gibt die Beh├Ârdensprecherin zu bedenken.

Krebserregende Substanzen im Dampf

"Mit vermeintlich harmlosen und schmackhaften E-Shishas und E-Zigaretten wird das Rauchritual einge├╝bt", sagte Gerd Nettekoven von der Deutschen Krebshilfe in Berlin.

L├Ąngst besch├Ąftigt auch das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg das Thema "E-Shisha". Schon vor einem Jahr sprachen sich die Forscher daf├╝r aus, "elektronische Inhalationsprodukte wie E-Zigaretten und E-Shishas genauso zu behandeln wie herk├Âmmliche Zigaretten". Mit dem Dampf der Produkte inhalierten die Jugendlichen nicht nur die atemwegsreizende Grundsubstanz Propylenglykol. "Teilweise enth├Ąlt der Dampf auch krebserzeugende Substanzen wie Formaldehyd, Nickel oder Chrom", warnen die Krebsforscher.

Sprunghafter Anstieg des Konsums von E-Zigaretten

Die Drogenbeauftragte Marlene Mortler begr├╝├čte die Verbotspl├Ąne der Bundesregierung. Neueste Zahlen zeigten, dass im vergangenen Jahr unter den 16- bis 19-J├Ąhrigen gut jeder Vierte E-Zigaretten schon einmal ausprobiert habe - nach acht Prozent im Jahr 2013. "Der sprunghafte Anstieg zeigt die fatale verlockende Wirkung der neuen Produkte auf Kinder und Jugendliche", sagte Mortler der Deutschen Presse-Agentur.

Auch der Verband des E-Zigarettenhandels unterst├╝tzt ein Verbot f├╝r Minderj├Ąhrige. E-Zigaretten seien "nur f├╝r erwachsene Tabakraucher entwickelt worden", teilte ein Sprecher der dpa mit.

Weitere Artikel

Bedenklicher Trend bei Jugendlichen
Krebsforschungszentrum warnt vor E-Shishas
Shisha: Sie sehen harmlos aus, sind es aber nicht: E-Shishas sind bei Jugendlichen im Trend.

Alkohol, Zigaretten, Filme
Was d├╝rfen Jugendliche in welchem Alter?
Teenager: Das Jugendschutzgesetz dient dem Wohl von Kindern und Jugendlichen.

Wasserpfeife
Shisha-Rauchen ist sch├Ądlicher als Zigaretten
t-online news


Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CSU
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website